Anzeige

Kurzendorf

Kurzendorf (umgangssprachlich: Kurtsndorf) ist ein Ansbacher Ortsteil, der erstmals 1288 als Kurtzendorf Erwähnung fand. Bis zum 18. Oktober 1873 war Kurzendorf Ortsteil der ehemals selbständigen Gemeinde Elpersdorf. Ab dem 19. Oktober 1873 gehörte der Ort zu der am 20. September 1860 gegründeten Gemeinde Bernhardswinden und wurde mit dieser 1972 im Zuge der bayerischen Gebietsreform nach Ansbach eingemeindet.

Das Dorf liegt am Silberbach, einem rechten Zufluss der Fränkischen Rezat. Gemeindeverbindungsstraßen führen nach Seebronn (Herrieden), DautenwindenMeinhardswinden, zur Kreisstraßen ANs 3 und nach Bernhardswinden.

Anzeige

Anzeige