Anzeige

Anscavallo

Die bronzene Pferdeplastik Anscavallo wurde vom Bildhauer Jürgen Goertz realisiert. Ihr Standort ist seit dem 25. Juli 1993 auf dem Ansbacher Schlossplatz. Das Standbild kostete die Stadt Ansbach rund 350.000 Mark.

Im Zuge der Neugestaltung des Platzes war ein Wettbewerb ausgeschrieben worden, bei dem Goertz gewann und noch weitere kunstvolle Gestaltungselemente (Brunnen mit dem Titel Ansbachantin, Buswartehäuschen) realisieren konnte.

Das Sujet Pferd wurde wegen Ansbachs Verbindung zum 2. Reiterregiment der Ulanen gewählt.

Die Plastik war von Beginn an umstritten, und mancher Bürger forderte gar den Abbau. Mittlerweile haben sich die Ansbacher daran gewöhnt, und das Anscavallo ist ein beliebtes Fotomotiv, nicht nur für Touristen. Zum zehnjährigen Jubiläum der Aufstellung initiierte man die erste Ansbacher Skulpturenmeile.

Anzeige

Anzeige