Anzeige

Alter Bahnhof

Der Alte Bahnhof in Ansbach wurde am 1. Juli 1859 in Betrieb genommen. Vorangegangen war der  Gleisanschluss an das an der Ludwig-Süd-Nord-Bahn gelegene Gunzenhausen. Vom Jahr 1869 an war die Strecke dann durchgehend von Würzburg bis Treuchtlingen befahrbar. Erst 1875 kam die Strecke von Nürnberg hinzu.

Im Zuge der Bombenangriffe am 22./23. Februar 1945 wurde das Bahnhofsgebäude zerstört. Der
heutige Bahnhof Ansbach ist ein vollständiger Nachkriegsbau. Bis 1945 führte auch ein Gleissteg über die Schienen und verband so für Fußgänger die Neue Auslage mit dem Süden der Stadt.

Das Ansbacher Original in Miniatur haben die Eisenbahnfreunde nachgebaut. Der heute noch nach historischem Entwurf bestehende Erlanger Bahnhof weist große Ähnlichkeiten zum Alten Bahnhof auf.

Anzeige

Anzeige