Anzeige

St. Johannis

St. Johannis ist eine denkmalgeschützte spätgotische Kirche der evangelisch-lutherischen Pfarrei St. Johannis in Ansbach. Die Pfarrei selbst wurde erstmals 1139 urkundlich erwähnt. In den Jahren 1410-1413 erfolgten der Beginn und die Erweiterung der Kirche zu einer gotischen Hallenkirche.

Im Jahr 1458 fand die feierliche Weihe der Kirche statt, wobei sich die Bauarbeiten bis zur Vollendung des Nordturmes noch bis 1508 hinzogen. Das aus Sandsteinquadern gemauerte Kirchengebäude ist auf der nördlichen Langseite, die sich dem Martin-Luther-Platz zuwendet, mit Streben gegliedert. Hier befindet sich auch das sogenannte Güll-Brünnlein. Am Südturm befindet sich zudem das Städtische Kriegerdenkmal.

Die Johannis-Kirche ist ganztägig auf der Nordseite geöffnet und kann besichtigt werden.

Homepage: www.st-johannis-ansbach.de

Anzeige

Anzeige