Anzeige

Leserlicher

Wild-Bienen haben es schwer

Die Insekten werden immer weniger. Auch die Hälfte der Wild-Bienen in Deutschland stirbt aus. Woran liegt das? Es gibt immer mehr große Äcker mit Getreide. Es gibt viel Rasen ohne Unkraut. Blumen-Wiesen dagegen sind selten. Aber die Bienen brauchen Blumen und Unkraut für ihre Nahrung. Die Wild-Bienen sind für unser Obst und Gemüse ganz wichtig. Deshalb müssen wir sie schützen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten: Städte und Gemeinden können Blüh-Streifen und Hecken auf ihren Grund-Stücken anlegen.…

Eine mutige Frau

Es gibt sehr mutige Menschen. Eine besonders mutige Frau war die Bäuerin Kreszentia Hummel aus Arberg. Sie beschützte während des Zweiten Welt-Kriegs ein kleines Mädchen vor den National-Sozialisten. Das kleine Mädchen hieß Charlotte und war Jüdin. Die NationalSozialisten regierten Deutschland von 1933 bis 1945. Sie wollten alle Juden töten. Sechs Millionen Juden ermordeten sie. Aber die kleine Jüdin Charlotte überlebte. Die Katholikin Kreszentia Hummel nahm sie nämlich auf ihrem Bauernhof auf. Frau…

Gute Erfolgsaussichten im Bereich Pflege!

Soziale Einrichtungen und Kranken-Häuser haben nicht genug Fach-Kräfte und Fach-Helfer. Hier geht es um das Wohl von Menschen, die Unterstützung dringend brauchen. In Stadt und Landkreis Ansbach gibt es 7 Kranken-Häuser, 25 Pflege-Heime, 31 ambulante Pflege-Dienste und 9 Wohn-Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Patienten und Kunden kommen überwiegend aus unseren Gemeinden und Familien im Landkreis. Sie erwarten gute Arbeit und persönliche Zuwendung. Dafür braucht es mehr Personal  und eine gute…

Berufs-Ausbildung in Teilzeit

Die meisten Berufs-Ausbildungen gibt es nur in Vollzeit. Das heißt, dass man am Morgen zum Ausbildungs-Ort geht. Heimgehen kann man erst am späten Nachmittag. Für eine Berufs-Ausbildung in Teilzeit gibt es verschiedene Gründe. Für Menschen mit Kindern ist es schwierig, eine Ausbildung zu machen. Für Allein-Erziehende ist es fast unmöglich. Ideal ist diese Ausbildung in Teilzeit auch für Menschen, die Angehörige pflegen. Oder für Menschen mit Beeinträchtigungen. Ein Weg zum Beruf kann dann die Ausbildung…

Die Freibäder sind wieder geöffnet

Es ist wieder so weit. Die Freibäder in unserer Region laden zum Baden und Erholen ein. Viele Freibäder bieten etwas Besonderes. In Dinkelsbühl, Wassertrüdingen und Leutershausen badet man nicht in Bade-Becken, sondern im Fluss. Zum „Wörnitzstrandbad“ in Dinkelsbühl gehört sogar ein Kletter-Garten. Und wer möchte, kann auch Tret-Boot fahren. Im Natur-Freibad von Merkendorf schwimmt man in einem Bade-Weiher. Wer gerne lange Strecken schwimmt, ist im Natur-Freibad in Feuchtwangen oder auch im Wald-Bad am Limes…

Anzeige

Wo die Silber-Schwäne tanzen

In Ansbach gibt es eine Ballett-Gruppe für Frauen im Alter von über 60 Jahren. Die Gruppe heißt „die Silber-Schwäne“. Warum tanzen Frauen in diesem Alter Ballett? Die Mitglieder der Silber-Schwan-Gruppe haben unterschiedliche Gründe. Einige Teilnehmerinnen haben schon aus jungen Jahren Ballett-Erfahrung. Andere haben Erfahrung mit sportlicher Bewegung. Und manche erfüllen sich einen Kindheits-Traum. Sie wollten schon als kleine Mädchen Ballett tanzen.  Doch das war damals nicht so leicht möglich. Das…

„Einfach informiert“ – eine Zeitung für Ansbach in einfacher Sprache

Warum gibt es die Zeitung „Einfach informiert“? Zeitungs-Texte enthalten oft viele Fremd-Wörter. Manchmal sind die Sätze auch sehr lang und kompliziert. Doch das geht auch einfacher. Mit „Einfach informiert“ wollen wir eine Zeitung in einfacher Sprache schreiben. Ziel ist es, dass man die Texte gut versteht und gerne liest. Auch dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben. Die Zeitung „Einfach informiert“ richtet sich an Menschen aus dem Landkreis Ansbach und aus der Stadt Ansbach. In der…