Anzeige

Leserlicher

Bild für Gumbertus-Kirche in Ansbach

Als ich im Urlaub in Edinburgh in Schottland war, habe ich ein Bild entdeckt. Es hing dort in einer Ausstellung der National-Galerie. Das Bild wurde ursprünglich für die Gumbertus-Kirche in Ansbach gemalt. Es ist Teil eines drei-teiligen Altars. Man nimmt an, dass Schüler von Albrecht Dürer es gemalt haben. Es zeigt Jesus nach seiner Kreuzigung. Er wird von seinen Freunden und Verwandten ins Grab gelegt. Alle sind traurig und beweinen den Tod von Jesus. An der Seite sind ein Mann und eine Frau zu sehen. Sie sind auf…

Der Günter und die Senioren-Tanz-Stunde

Der Günter war früher ein guter Tänzer. Und er hat gern getanzt. Als er jung war. Jetzt ist er 72. Und seit vielen Jahren hat er kein einziges Mal mehr getanzt. Das hat sich vor Kurzem geändert. Und das hatte Folgen. Seine Frau Martha hat in der Zeitung gelesen, dass es bei einer Tanz-Schule eine Senioren-Tanz-Stunde gibt. Sie hatte die Idee, mit dem Günter gemeinsam dort einen Tanz-Kurs zu machen. Dem Günter war dies nicht recht. Er sah Tanzen lieber im Fernsehen an. Aber die Martha hatte Lust, wieder mal zu tanzen. Sie…

Ein Beruf – zwei Welten

Land-Frauen sind Frauen, die auf dem Land wohnen. Einige sind Bäuerinnen, viele gehen anderen Berufen nach. Sie geben in ihrer Freizeit Wissen weiter und wollen das Leben auf dem Land verbessern. Das tun sie vor Ort und auch an anderen Orten: Die Bayerischen Land-Frauen unterstützen in Kenia (Afrika) andere Bäuerinnen. Die Bäuerinnen aus Kenia leben von dem, was sie selbst herstellen, zum Beispiel Erdnuss-Butter und Taschen. Andere bauen Gemüse und Obst an. All diese Lebensmittel und Produkte verkaufen…

Tatort Ansbach

Tatort“ heißt die beliebteste deutsche Kriminal-Film-Serie im Fernsehen. Es gibt sie seit vielen Jahr-Zehnten. Jeden Sonntag-Abend schauen sich viele Millionen Menschen diese Filme an. Die einzelnen Filme spielen in unterschiedlichen Gegenden in Deutschland. Seit einiger Zeit werden Tatort-Filme auch in Franken gedreht. Jetzt entstand ein solcher Krimi in Ansbach und Umgebung. Der Film heißt „Hochamt für Toni“. Ein Polizei-Kommissar untersucht einen Mord aus früherer Zeit. In dem Film werden viele…

Die besondere Bratwurst

Franken ist das Land der Bratwürste. In fast jeder Gegend Frankens gibt es eine eigene Variante von Bratwürsten. An einem Ort sind sie groß, an einem anderen Ort klein. Sie sind auch fast von Stadt zu Stadt unterschiedlich dick. In einer Gegend ist die Wurst grob, in einer anderen Gegend fein. Auch der Geschmack ist überall ein bisschen anders. Die Ansbacher Bratwürste sind besonders bekannt. Sie sind dick und haben eine eher grobe Fleisch-Füllung. Es gab sie in dieser Art schon vor 600 Jahren. Diese…

Vielleicht erinnern Sie sich noch?

Er ist jetzt das "Kleinste Café Ansbachs". Der Pavillon ist 8-eckig und aus Holz. Innen hat er eine Fläche von nur ca. 6 Quadrat-Metern. Für Gäste ist jedoch genügend Platz vorhanden. Es gibt im Freien 8 Tische. Den Pavillon gibt es seit 1850 auf der Promenade in Ansbach. Er war früher ein Zeitungs-Laden, danach ein Tabak- und Süß-Waren-Geschäft. Zuletzt war er ein Döner-Imbiss. Vor 10 Jahren wurde er abgebaut. Jetzt wurde er von der Firma Lederer erneuert. Den Pavillon betreiben die Inhaberin Altona…

Zu gut für die Tonne

Jeden Tag bleiben viele Reste von Essen und Getränken übrig, die wir weg-schmeißen. Was können wir dagegen tun? Forscher möchten mit dem Projekt „Deutschland rettet Lebens-Mittel“ Lösungen finden. Sie untersuchen: Schmeißen Menschen weniger weg, wenn sie mehr Informationen zum Thema Abfall haben? Das geht so: Melden Sie sich beim Landrats-Amt Ansbach. Schreiben Sie eine Woche lang auf, welche Reste an Essen und Getränken Sie weg-werfen. Lesen Sie nach, wie der Abfall reduziert werden kann. Der…

Junge Menschen im Handwerk

Beim Berufs-Info-Tag treffen wir viele junge Menschen. Sie stehen gerne am Informations-Stand ihres Ausbildungs-Betriebs. Dorcas wollte immer einen hand-werklichen Beruf erlernen. Hand-werkliche Berufe sind oft Berufe, die es schon lange gibt und bei denen man viel mit den Händen arbeitet. Aber zuerst hat sie das Abitur gemacht. Das war ihrer Familie wichtig. Im Freiwilligen Sozialen Jahr hat sie in einer Bäckerei geholfen. Danach wollte sie Konditorin werden. Auch Kim möchte nach ihrer ersten Ausbildung…

Bibel in leichter Sprache

Martin Luther hat die Bibel von Latein ins Deutsche übersetzt . Das war im Jahr 1522. Das ist jetzt 500 Jahre her. So konnten damals alle Menschen die Bibel in deutscher Sprache lesen und verstehen. Im neuen Bibel-Museum in Nürnberg gibt es viele verschiedene Bibeln aus den letzten Jahr-Hunderten zu sehen . Die Sprache der Bibel hat sich im Laufe der Jahr-Hunderte verändert. Auch heute gibt es immer wieder neue Übersetzungen von der Bibel. Endlich gibt es die Bibel auch in Leichter Sprache. So…

Angst beim Zahn-Arzt? Das muss nicht sein!

Wenn die Zähne wackeln oder die Backe weh tut, ist es Zeit für einen Besuch beim Zahn-Arzt. Etwas Angst habe ich schon davor. Doch Zahn-Ärzte können etwas gegen die Angst tun! Wie das geht? Das geht mit Hilfe von Lach-Gas. Lach-Gas ist ein Natur-Gas, ungiftig und ohne Geschmack. Wer Lach-Gas gezielt einatmet, wird ruhig und fröhlich. Deshalb heißt es Lach-Gas. Man bleibt wach, aber Ängste und Schmerzen verschwinden. Neben-Wirkungen oder Schäden treten nicht auf. In Amerika benutzen Zahnärzte viel öfter…