Anzeige

Gerichtsurteile

Ansbach: +++ Verurteilung wegen Mordversuchs an Gerichtsvollzieher rechtskräftig +++

Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Angeklagten gegen die Verurteilung u.a. wegen versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren aufgrund einer Messerattacke auf einen Gerichtsvollzieher in Ansbach im Wesentlichen als unbegründet verworfen. Das Landgericht Ansbach verurteilte den Angeklagten nach sieben Verhandlungstagen am 16. März 2021 wegen des versuchten Mordes mit gefährlicher Körperverletzung und mit tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte zu einer Freiheitsstrafe von 8 Jahren. Bei der Tat im…

Ansbach: +++ Tod im Hotel – Hotelier bleibt auf Übernachtungs- und Reinigungskosten sitzen +++

Verstirbt ein Mensch muss sein Erbe grundsätzlich für dessen Schulden aufkommen. Anders liegt der Fall jedoch dann, wenn das Erbe ausgeschlagen wird. Dies führte im vorliegenden Fall dazu, dass ein Hotelier Übernachtungs- und Reinigungskosten in Höhe von 2.558,00 € nicht erstattet bekommt. Im April 2021 hatte sich das Amtsgericht mit der Klage eines Ansbacher Hoteliers zu befassen. Dieser hatte ein Zimmer an einen Mann vermietet, der Ende Januar 2020 tot im Hotelzimmer aufgefunden wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren noch…

Jahrespressegespräch am Amtsgericht Ansbach

Ansbach, 3. Mai 2021 - Am 23. April 2021 fand im Ansbacher Amtsgericht das alljährliche Jahrespressegespräch mit der Direktorin des Amtsgerichts Dr. Gudrun Lehnberger statt. Auch am Amtsgericht ging das Corona-Virus mit seinen damit verbundenen Auflagen und Maßnahmen nicht spurlos vorüber. In unten stehendem Bericht hat Dr. Lehnberger alle Zahlen und Fakten aufbereitet: Corona-Virus: Das Corona-Virus hatte auch Auswirkungen auf das Amtsgericht. Richter und Rechtspfleger haben während des Lockdowns die meisten Sitzungen…

Jetzt doch? Verwaltungsgericht kippt Böllerverbot für Mittelfranken

Ansbach, 31. Dezember 2020 - Jetzt dann doch! - Das Abbrennen von Raketen und Böllern ist in der Silvesternacht nun doch erlaubt - zumindest auf privatem Grund, so der heutige Beschluss des Verwaltungsgerichts in Ansbach. Das für Mittelfranken verhängte Verbot, auf das sich die Landratsämter zusammen mit den kreisfreien Städten am Dienstag geeinigt hatten, wurde von den Ansbacher Richtern am Silvestertag gekippt. Konkret heißt das, dass das Zünden von Böllern und Raketen auf Privatgrundstücken (Garten, Balkon, Terrasse)…

Ansbach: +++ Prozess wegen versuchten Mordes beginnt +++

Ansbach, 22.01.2020 - Am Montag, den 27.01.2020 beginnt um 09:30 Uhr (Sitzungssaal 1.72) vor der Großen Strafkammer (Schwurgericht) des Landgerichts Ansbach der Prozess gegen zwei Männer (24 und 25 Jahre alt). Dem 24-jährigen Angeklagten legt die Staatsanwaltschaft versuchten Mord, dem 25-jährigen Angeklagten gefährliche Körperverletzung zur Last. Der 25-jährige Angeklagte soll zunächst am 09.06.2019 in der Maximilianstraße in Ansbach eine tätliche Auseinandersetzung mit dem späteren Geschädigten, einem 22-jährigen Mann…

Anzeige

Ansbach/Gunzenhausen: +++ Urteil gegen 31-Jährigen aus Gunzenhausen nicht rechtskräftig – Angeklagter legt Revision ein +++

Das Urteil des Landgerichts Ansbach vom 15.05.2019 gegen einen 31-Jährigen aus Gunzenhausen ist nicht rechtskräftig. Gegen das Urteil wurde Revision eingelegt. Die Große Strafkammer als Schwurgericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte am 26.06.2018 in den frühen Morgenstunden in der ehemaligen Familienwohnung in Gunzenhausen seine von ihm getrennt lebende 29-jährige Ehefrau, seine neun und sieben Jahre alten Söhne, sowie seine drei Jahre alte Tochter im Schlaf überrascht und durch eine Vielzahl von Messerstichen…

Ansbach: +++ Urteilsverkündung zur Mordanklage in vier Fällen +++

Für den dritten Prozesstag, den 15. Mai 2019, war die Urteilsverkündung geplant. Um 18:30 Uhr war es dann tatsächlich soweit: Der Angeklagte wurde schuldig gesprochen! Wer die Anklage und Hintergründe nochmal nachlesen möchte, findet hier den bisherigen Artikel zum Prozessauftakt vom Dienstag, 7. Mai 2019! Heute Vormittag um 9:30 Uhr begann der dritte Verhandlungstag bzgl. der Anklage zum vierfachen Mord des 31-jährigen Georg K. aus Gunzenhausen an seiner Frau und seinen drei Kindern. Am letzten Tag wurden die…

Ansbach: +++ Amtsgerichtsurteil – Bei Unfallflucht zahlt der Fahrzeughalter +++

Jeder Fahrzeughalter kennt sie: die Kfz- Haftpflichtversicherung. Im Falle eines Unfalls erstattet sie dem Unfallgegner den entstandenen Sach- und Personenschaden, ohne dass der Unfallverursacher seinerseits von der Versicherung in Anspruch genommen wird. Es gibt aber Ausnahmen. Das Amtsgericht Ansbach hatte im Herbst letzten Jahres über die Klage einer überörtlichen Versicherungsgesellschaft zu entscheiden, welche von einer Frau, die ihr Fahrzeug bei dieser Versicherung versichert hatte, das Geld für einen beglichenen…