Anzeige

Gedenkstunde: Bombardement Ansbach 1945

Ansbach,12.02.2020 – Am 22. und 23. Februar 1945 fielen auf Ansbach noch Bomben mit verheerenden Auswirkungen. Insgesamt rund eineinhalb Stunden Bombardement verbreitete an beiden Tagen größten Schrecken in der Bevölkerung und forderte 453 Tote, viele Verletzte und machte mehr als ein Viertel der Ansbacher Einwohnerinnen und Einwohner obdachlos.

Um diese Schreckenstage wieder ins Gedächtnis zu rufen, findet am Freitag, den 21. Februar 2020, um 16 Uhr in der Kirche St. Johannis eine Ökumenische Andacht mit Dekan Hans Stiegler und Pfarradministrator Dieter Hinz statt. Anschließend wird am Kriegerdenkmal an der Johanniskirche gemeinsam ein Kranz niedergelegt. Die Stadt Ansbach lädt zu dieser Andacht bzw. Gedenkstunde herzlich ein.

Anzeige

Anzeige