Anzeige

Aurach: +++ Hindernis zu spät erkannt – rund 2.500 Euro Sachschaden +++

Ein 33-jähriger Belarusse ist am Donnerstagmorgen, 17.03.2022  gegen 06:30 Uhr, auf der Bundesautobahn A 6, auf Höhe der Anschlussstelle „Aurach“, mit seinem Sattelzug über ein großes Metallteil gefahren, das dort auf der rechten Fahrspur lag. Dabei beschädigte er sich drei Reifen sowie einen Radkasten seines Sattelaufliegers. Der dabei entstandene Sachschaden wird von der Polizei mit rund 2.500 Euro beziffert.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige