Anzeige

Landkreis Ansbach prämiert Natur- und Umweltschutzprojekte im Agenda 21-Wettbewerb

Ansbach, 6. November 2023 – Für den vom Landkreis Ansbach ausgelobten Agenda 21-Wettbewerb werden wieder Projekte gesucht. Bis zum 12. Januar 2024 können besonders vorbildliche und gelungene Maßnahmen der vergangenen zwei Jahre im Bereich des Natur- und Umweltschutzes und der Agenda 21 eingereicht werden.

Jede Bewerbung sollte eine kurze Begründung und eine Beschreibung der vorgeschlagenen Maßnahmen enthalten. Zusätzliches Bildmaterial ist gerne gesehen. Für eine Anerkennung kommen alle Maßnahmen, Aktionen und Initiativen in Betracht, die zur Sicherung und Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlage und einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Dazu zählen auch Maßnahmen im wirtschaftlichen und sozialen Bereich. Eine Zulassung zum Wettbewerb kann allerdings nur erfolgen, wenn ein Projekt freiwillig, also nicht im Rahmen der Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht, im Landkreis Ansbach durchgeführt wurde. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.

„Die nachhaltigen Ideen und der ehrenamtliche Einsatz der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Ansbach werden durch diesen Preis honoriert“, betont Landrat Dr. Jürgen Ludwig. „Für eine nachhaltige Zukunft unseres Landkreises braucht es kreative Ansätze und gesellschaftliches Engagement.“

Für Rückfragen steht die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Ansbach unter der Telefonnummer 0981 468-4203 zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung, Landratsamt Ansbach

Anzeige

Anzeige