Anzeige

Rothenburg: +++ Warenbetrug mit Kinderkleidung +++

Mitte September hatte eine 31-jährige Frau über eine Verkaufsplattform im Internet diverse Kleidung für ihre Kinder bestellt und den vereinbarten Betrag vorab an den privaten Verkäufer überwiesen.

Nachdem die Ware nicht wie vereinbart geliefert wurde, versuchte sie vergeblich den Verkäufer zu erreichen. Er meldete sich einfach nicht mehr. Ob der Tatverdächtige identifiziert werden und die Geschädigte dadurch ihre 200 Euro zurückbekommen kann, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Anzeige

Anzeige