Anzeige

Dietenhofen: +++ Brand in Gemeinschaftsunterkunft +++

(1231)

Am Dienstagabend (04.10.2022) kam es zu einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Dietenhofen. Die rund 50 Bewohner mussten über Nacht anderweitig untergebracht werden.

Gegen 20:40 Uhr ging bei der integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst die Meldung über einen Brand in der Unterkunft in der Hans-Sachs-Straße ein. Neben zahlreichen Kräften umliegender Feuerwehren (FFW Dietenhofen, Herbersdorf, Großhabersdorf, Seubersdorf, Bruckberg, Kleinhaslach und Leonrod) fuhren auch Streifen der Polizeiinspektion Heilsbronn zu dem Brandort. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte ein Feuer im Bereich einer Küche der Unterkunft fest, welches schnell gelöscht werden konnte.

Die rund 50 Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Vereinzelt mussten Personen durch den Rettungsdienst im Hinblick auf eine mögliche Rauchgasvergiftung untersucht werden, was sich bislang nicht bestätigte.

An dem Haus entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Auf Grund des Schadensbildes war die Unterkunft in der Nacht zunächst nicht mehr bewohnbar. Durch den Markt Dietenhofen konnte mit Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst eine Übernachtungsmöglichkeit in einer örtlichen Turnhalle organisiert werden.

Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der genauen Brandursache werden von der Polizeiinspektion Heilsbronn geführt. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass das Feuer durch angebranntes Kochgut verursacht wurde.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Anzeige