Anzeige

Die Hilterhaus-Stiftung hat auch in diesem Jahr wieder ihren Preis für soziales Engagement vergeben. Der Gerti-Hilterhaus-Preis wurde von Friedrich Hilterhaus persönlich an drei Preisträgerinnen überreicht.

Ansbach, 5. Dezember 2023 – Seit mittlerweile 14 Jahren wird der Preis an Studierende der Hochschule Ansbach vergeben. Die Auszeichnung richtet sich an Studentinnen, Studenten und studentische Projekte, die sich durch ihre besondere Leidenschaft im Ehrenamt auszeichnen. In diesem Jahr wurden Annika Sening, Jolanka Meister und Nuran Khalaf geehrt.

Annika Sening studiert Visualisierung und Interaktion in digitalen Medien (VIS). Sie ist im Rettungsdienst beim Technischen Hilfswerk und der Freiwilligen Feuerwehr sowie im Bildungsbereich der Industrie- und Handelskammer und in Gremien der Hochschule Ansbach aktiv: „Ich bin fest davon überzeugt, dass Bildung der Schlüssel zu einer erfolgreichen und harmonischen Gesellschaft ist, und setze mich mit Hingabe dafür ein, junge Talente zu fördern.“

Jolanka Meister studiert Wirtschaftsingenieurwesen (WIG) und ist als Pflegehilfskraft im ambulanten Pflegedienst tätig: „Zu meinen Aufgaben gehört unter anderem die Grundpflege, das Mobilisieren, medizinische Behandlungspflege und umfassende Körperpflege. Doch was für mich das Wichtigste ist, ist die seelische Unterstützung, Vertrauen, Motivation, Ehrlichkeit und stets gute Laune. Das glückliche Gesicht zu sehen, wenn ich die Tür öffne und meine Patienten begrüße, ist für mich unbezahlbar.“

Nuran Khalaf studiert Wirtschaftsinformatik (WIF). Sie unterstützt bei der Trauerbewältigung, hilft Jugendlichen bei der Bewerbung für Studium und Ausbildung und engagiert sich im Bereich Integration und Migration: „Ich sehe es als meine Mission an, junge Menschen zu ermutigen, ihre Talente zu entfalten und sich selbstbewusst den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Als Teil eines Kulturzentrums setze ich mich ehrenamtlich ein, indem ich für Bedürftige koche, Kindern bei schulischen Herausforderungen helfe und Unterstützung bei bürokratischen Angelegenheiten leiste.“

Die Verleihung fand auch dieses Jahr wieder in vorweihnachtlicher Atmosphäre am Pixel Campus, dem Medienzentrum der Hochschule, in der Ansbacher Innenstadt statt. Für Konzertatmosphäre sorgte dabei das Geigen-Duo Lena Übelhör und Maria Bojadzijewa mit Stücken von Mozart, Bach, Bartok und Shostakovich. Neben den drei Preisträgerinnen dürfen sich noch neun weitere Studierende über eine kleine Anerkennung ihres ehrenamtlichen Engagements freuen.

Quelle: Pressemitteilung, Hochschule Ansbach

Anzeige

Anzeige