Anzeige

Weißenburger Blaulicht

Weißenburg: +++ Fahren ohne Fahrererlaubnis +++

Bei der Kontrolle eines montenegrinischen Pkw-Führers stellten Beamte der Weißenburger Polizei fest, dass der Mann bereits seit über vier Jahren in Deutschland wohnt und seinen Führerschein nicht hat umschreiben lassen. Aufgrund der aktuell geltenden Rechtslage wurde gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Quelle: Polizeiinspektion Weißenburg

Weißenburg: +++ Fazit: – Freinacht +++

Die Weißenburger Polizei verzeichnete in der sogenannten „Freinacht“ diverse anlassbezogene Einsätze, welche jedoch ohne größere Sicherheitsstörungen verlief. In den einzelnen Ortschaften wurde anlässlich des Maibaum Aufrichtens bis tief in die Nacht gefeiert, jedoch verlief alles im angemessenen Rahmen. Quelle: Polizeiinspektion Weißenburg

Weißenburg: +++ Sturz mit Mountainbike +++

Am Samstagmittag, 30.04.2022 befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Mountainbike einen entsprechenden Trail Am Rohrberg in Weißenburg. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und prallte gegen einen Baum. Hierbei zog er sich u.a. eine Fraktur des rechten Oberarms zu und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrrad blieb augenscheinlich unbeschädigt. Quelle: Polizeiinspektion Weißenburg

Weißenburg: +++ Fahren ohne Fahrerlaubnis – Anhänger zu schwer +++

Am Freitagmittag, 29.04.2022 wurde ein 37-jähriger Weißenburger mit seinem PKW mit Anhänger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz der nötigen Fahrerlaubnis für die Fahrzeugkombination war. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Quelle: Polizeiinspektion Weißenburg

Anzeige

Weißenburg: +++ Alkoholfahrt +++

Eine Streife der Polizeiinspektion Weißenburg kontrollierte am Donnerstag, 28.04.2022 kurz vor Mitternacht in der Kohlstraße einen 55-jährigen Weißenburger Pkw-Fahrer. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich, was bedeutet, dass jetzt eine Geldbuße von 500 Euro, ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg auf ihn zu kommen. Quelle: Polizeiinspektion Weißenburg

Pleinfeld: +++ Internistischer Notfall +++

Wohl auf Grund eines gesundheitlichen Problems kam am Donnerstag, den 28.04.2022 gegen 17.00 Uhr eine 37-jährige Ramsbergerin alleinbeteiligt mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Kurz nach dem Ortsende von St. Veit in Richtung Pleinfeld prallte sie zunächst mit ihrer linken Pkw-Seite an einen Baum, anschließend noch einmal frontal an einen weiteren. Ersthelfer fanden sie bewusstlos in ihrem Fahrzeug vor. Glücklicherweise wurde sie durch den Unfall nur leichtverletzt und wurde zur weiteren Behandlung vom…

Eine Streife der Polizeiinspektion Weißenburg kontrollierte am Donnerstag, 28.04.2022 kurz vor Mitternacht in der Kohlstraße einen 55-jährigen Weißenburger Pkw-Fahrer. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich, was bedeutet, dass jetzt eine Geldbuße von 500 Euro, ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg auf ihn zu kommen. Quelle: Polizeiinspektion Weißenburg

Weißenburg: +++ Verkehrszeichen angefahren +++

In der Nacht vom Dienstag, den 26.04.2022 auf Mittwoch, den 27.04.2022 wurde das Verkehrszeichen „Fußgängerüberweg“, dass in der Eichstätter Straße Höhe Hausnummer 20 in stadteinwärtiger Richtung aufgestellt ist, angefahren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro. Vermutlich hat ein unbekannter Pkw-Fahrer, beim Ausparken das Standrohr angefahren, es umgeknickt und ist anschließend davon gefahren. Sollte jemand diese Unfallflucht beobachtet haben, wird er gebeten, sich mit der Polizei in Weißenburg unter der…

+++ Walpurgisnacht +++

Nicht alle Hexen fliegen in der Walpurgisnacht auf ihrem Besen zum Blocksberg. Die Gunst der Stunde nutzen auch einige freche Wesen, um ihren Mitmenschen "Streiche" zu spielen. Brauchtum ja - Straftaten nein! In der Nacht von 30. April auf 1. Mai findet die sogenannte Freinacht statt. Bei allem Verständnis für die Pflege des Brauchtums warnen wir jedoch davor, dass aus einer Gaudi eine Straftat werden kann. Bei  Gefährdung von Personen und Verkehr, Sachbeschädigungen und Randale - hört der Spaß definitiv auf!…