Anzeige

Ansbacher Contemporary Franken Edition eröffnet

25 Ausstellende mit Bezug zu Franken

Ansbach, 12. August 2022 – Die diesjährige Ansbach Contemporary findet unter dem Titel „Franken Edition“ statt. Fünf Wochen lang verwandelt sich die Stadt Ansbach in einen Kunstparcours der besonderen Art. Parallel zur Bayerischen Landesausstellung unter dem Titel „Typisch Franken?“ mit dem Fokus auf die fränkische Geschichte und Lebensart greift auch die Ansbach Contemporary diesen Themenkomplex auf.

Nicht erst im 21. Jahrhundert zeichnet sich die Kunstszene Frankens durch künstlerische Ambition, Innovationskraft und Erfindungsgeist aus. Franken spielt als Herz- und Transitland zwischen Norden und Süden, Osten und Westen seit jeher eine besondere Rolle in Deutschland und Europa. Mit Lucas Cranach, Albrecht Dürer, Tilman Riemenschneider oder Veit Stoß seien nur einige Hochkaräter der Kunstgeschichte genannt, die hier zu internationaler Berühmtheit gelangten. Auch in den folgenden Jahrhunderten ist Franken der Ort fur beeindruckende Kunst und Kulturdenkmäler. So wurde der älteste erhaltene Globus der Welt hier erschaffen und mit der Würzburger Residenz entstand einer der wichtigsten europäischen Barockbauten. Aber nicht nur im praktischen Kunstschaffen ist die Region Vorreiter: Kunstaffine kluge Köpfe fanden sich in Nürnberg an der ersten Kunstakademie des deutschen Sprachraums zusammen. Und zwei Studenten entdeckten zum Ende des 18. Jahrhunderts bei ihren Wanderungen durch Franken den romantischen Geist.

Plakat: Ansbach Contemporary

Die AC 2022 möchte einen frischen Ein- und Überblick zu aktuellen künstlerischen Strömungen und dem Schaffen von KünstlerInnen aus und in Franken geben. An der feierlichen Eröffnung der Ausstellung bestaunte Oberbürgermeister Thomas Deffner das „Fränkische Gesamtkunstwerk“ und bedankt sich bei den Organisatoren. „Wir können nur staunen, was wieder auf die Beine gestellt wurde“. Aus ca. 60 Bewerbungen des Open Calls erwählte eine Jury 25 Künstler und Künstlerinnen, die ihre Werke im Kunsthaus, im Stadthaus und im Zitrushaus der Öffentlichkeit präsentieren dürfen. Die Besucher dürfen sich auf alle klassischen und zeitgenössischen Kunstrichtungen freuen.

Die ANSBACH CONTEMPORARY ist ein Ausstellungsprojekt mit überregionaler Strahlkraft. KunstlerInnen zeigen einen Einblick in aktuelle Stromungen der zeitgenossischen Kunst im Stadtgebiet der Residenzstadt Ansbach. Die Gruppenausstellung findet alle zwei Jahre  in der Stadt Ansbach, dem Sitz der Regierung und der Bezirksverwaltung von Mittelfranken statt.

Infos: Ansbacher Contemporary

Anzeige