Anzeige

Vor dem Auftritt in die Maske – Kammerspiele werden Schnelltest-Zentrum

Ansbach, 8. April 2021 – Die Idee, Test-Zentren in aufgrund bestehender Allgemeinverfügungen meist durchgehend seit März 2020 geschlossenen Kultureinrichtungen einzurichten ist nicht neu – sie bieten in der Regel hierfür gut geeignete Räumlichkeiten, die Örtlichkeiten liegen oft zentral und sind vielen Besuchern bekannt, Besucherströme können im Einbahnsystem gelenkt werden, es existiert meist eine leistungsfähige Abluftanlage etc. Temporäre Corona-Schnelltest-Zentren gibt es mittlerweile in vielen Städten: Nürnberg (Hirsch), Dresden (Kulturpalast), Berlin (Kulturbrauerei), Dortmund (Konzerthalle) Freiburg (Konzerthaus), Vöhringen (Kulturzentrum) etc.

Anzeige

In Ansbach hat die Leitung des Amts für Brand- und Katastrophenschutz angeregt, dass die von Bund bzw. Land ermöglichten Bürgertests in bzw. von den Ansbacher Apotheken durchgeführt werden sollen und so die lokale Teststrategie für die Stadt Ansbach umgesetzt wird. Grundlage für den Testbetrieb ist die Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zur Durchführung von PoC-Antigentests (die übrigens ausschließlich bei Personen ohne Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion durchgeführt werden). Laut dieser steht es jeder Apotheke frei, ein eigenes Testzentrum (außerhalb der der Räumlichkeiten der Apotheke) zu betreiben.

So ist die Idee entstanden, das Corona-Schnelltest-Zentrum der Maximilians-Apotheke statt in einem Pagodenzelt vor der Apotheke in der Maximilianstraße in den – auf absehbare Zeit auch weiterhin – ungenutzten Räumlichkeiten der Betreiber Kammerspiele-Gastronomie in Kooperation mit der KammerEvents und Gastronomie GmbH zu betreiben.

Abstrichentnahmen von Bürgern, die sich testen lassen möchten, können laut o. g. Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zur Durchführung von PoC-Antigentests auch von nichtärztlichem Personal durchgeführt werden, ebenso kommt hierfür geschultes Apothekenpersonal in Betracht. „So entstand weiterhin die Idee, den Mitarbeitern der Kammerspiele in diesem Zusammenhang nach erfolgter Sachkundeschulung zur Durchführung von Corona-PoC-Antigen-Schnelltests inkl. einer Medizinprodukteschulung und fachgerechter Unterweisung einen Nebenjob im Zuge der Pandemie-bekämpfung anbieten zu können“, erläutert Apothekerin Petra Brendel.

Darüber hinaus besteht so – über die momentane pandemische Lage hinaus – die Möglichkeit, bereits mit Start der Kammerspiele-Veranstaltungs-Saison 21/22 im Herbst bei Bedarf und auf Wunsch des Vereins Ansbacher Kammerspiele e.V. vor Veranstaltungen einzelne Besucher im Haus testen zu können.

Termine für einen kostenlosen Corona-Schnelltest (‚Bürgertest‘) können unter www.corona-schnelltest-ansbach.de gebucht werden. Die Testzeiten unseres Corona-Schnelltest-Zentrums sind vorläufig und werden bei Bedarf angepasst.

Kammerspiele_QR-TestMo.-Fr. 08:00 – 11:00 Uhr u. 16:00 – 18:00 Uhr
Sa. & Feiertag 09:00 – 12:00 Uhr
So. 09:00 – 14:00 Uhr

Anzeige

Anzeige