Anzeige

US-Army bleibt in Barton-Kaserne

Ansbach/Wiesbaden, 9. August 2021: Die 2015 von der US-Army angekündigte Aufgabe der Ansbacher Barton-Kaserne ist nun wieder in weite Ferne gerückt. Die Stadt Ansbach hatte für das rund 14 Hektar große Areal bereits konkrete Pläne: Dort sollte ein zweiter Campus der Hochschule entstehen.

Wie die US-Army in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wolle man neben den Pulaski Barracks in Kaiserslautern, den Coleman Barracks in Mannheim, der Husterhoeh Kaserne in Pirmasens, dem Weilimdorf Warehouse in Stuttgart und dem Amelia Earhart Center in Wiesbaden auch Ansbach als Standort beibehalten. Da der Wachstumsbedarf den Neubau und die Renovierung von Einrichtungen übersteige, solle Ansbach für den künftigen Ausbau von Verwaltungs- und Kaserneneinrichtungen sowie der Errichtung eines Hauptquartiers für die Einsatzleitung genutzt werden.

Anzeige

Anzeige