Anzeige

Petersaurach + Windsbach + Aurach: +++ Herabfallende Eisplatten – insgesamt rund 4.500 Euro Sachschaden

Petersaurach: Durch eine von einem Sattelauflieger herabfallende Eisplatte wurde am Dienstagmittag, 06.04.2021 gegen 11:45 Uhr, auf der Bundesautobahn A 6, kurz nach den Anschlussstelle „Neuendettelsau“ in Fahrtrichtung Heilbronn, ein nachfolgendes Auto beschädigt, das ein 24-jähriger Rumäne steuerte.
Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden an Pkw wird von der Polizei mit rund 1.500 Euro beziffert. Gegen den 34-jährigen Fahrer des Sattelzuges aus Sachsen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Anzeige

Windsbach: Auch ein 56-Jähriger aus Sachsen hatte am Dienstagmittag, 06.04.2021 das Dach seines Autos nicht von Schnee und Eis befreit. Gegen 12:15 Uhr löste sich auf der Bundesautobahn A 6, nahe dem Parkplatz „Auergründel – Nord“ in Fahrtrichtung Heilbronn, ein Eisstück, das anschließend bei einem nachfolgenden Pkw, den ein 28-Jähriger aus Westmittelfranken steuerte, in der Windschutzscheibe eingeschlagen ist. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug wird von der Polizei auf rund 1.000 Euro geschätzt. Auch dem Sachsen erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren.

Aurach: Vormittags, gegen 10:45 Uhr, löste sich auf der Bundesautobahn A 6, kurz nach der Tank- und Rastanlage „Frankenhöhe – Nord“ in Fahrtrichtung Heilbronn, wiederum eine Eisplatte vom Dach eines Sattelaufliegers, den ein 48-jähriger Ukrainer steuerte. Sie traf die Motorhaube eines dahinter fahrenden Pkw, an dessen Lenkrad ein 32-Jähriger aus dem Raum Nürnberg saß.
Auch hier wurde der Autofahrer nicht verletzt. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug dürfte sich nach Schätzung der Polizei auf rund 2.000 Euro belaufen. Der Osteuropäer sieht ebenfalls einem Bußgeldverfahren entgegen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige