Anzeige

Neues Einsatzfahrzeug des Wasserrettungsdienstes

Bei Einsätzen des Wasserrettungsdienstes ist es essentiell, dass die verantwortlichen Einsatzleiter auch in unwegsamem Gelände zügig vorankommen, um die Lage sichten und die erforderlichen Entscheidungen schnell treffen zu können.

Darüber hinaus dient das Fahrzeug zum Transport von Booten und dem Slippen derselben in unwegsamen Gelände.

Das zu diesem Zweck vor einigen Jahren gebraucht angeschaffte Allradfahrzeug „Hyundai Gallopper“ war in die Jahre gekommen, weshalb im Jahr 2017 eine Neuanschaffung anstand.

Nach sorgsamer Recherche fiel im Frühjahr 2017 die Entscheidung für die Beschaffung eines Allrad-Pickups des Firma Ford vom Typ Ranger.

Dieser erfüllte die an das Kfz gestellten Anforderungen (u. a. wettertaugliche Ladefläche, robuste Konstruktion, Allradgetriebe mit Untersetzungsfunktion) in herausragender Weise.

Nach der Lieferung wurde das Fahrzeug mit Sondersignalanlagen und anderen Ausrüstungsmerkmalen ausgestattet und wird nun offiziell zum Einsatzdienst übergeben.

Dem Aufruf an die Bevölkerung zu Spenden für die Beschaffung folgten erfreulich viele Einzelspenden.

Darüber hinaus unterstützte die Sparkassenstiftung Stadt und Landkreis Ansbach auf Empfehlung unseres Landrates Hr. Dr. Ludwig die Anschaffung mit einem größeren Einzelbetrag.

Die offizielle Einweihung und Übergabe der Spende aus der Sparkassenstiftung durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Hr. Werner Frieß und den Landrat Hr. Dr. Jürgen Ludwig fand am Donnerstag, den 16. November 2017, auf dem Gelände des BRK Kreisverbandes Ansbach, Henry-Dunant-Straße 10 in Ansbach statt.

Anzeige

Anzeige