Anzeige

Feuchtwangen: +++ Zu geringer Seitenabstand – insgesamt rund 1.000 Euro Sachschaden +++

Insgesamt rund 1.000 Euro Sachschaden, so die Schätzung der Polizei, sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesautobahn A 7.
Ein 45-Jähriger aus Westmittelfranken war gegen 05:30 Uhr mit seinem Sattelzug kurz vor dem Autobahnkreuz „Feuchtwangen / Crailsheim“ in Fahrtrichtung Ulm wegen einer Reifenpanne liegen geblieben und stand auf dem Pannenstreifen. Als ein 63-Jähriger aus dem benachbarten Baden-Württemberg mit seinem Sattelzug an ihm vorbeifuhr, hielt er zu wenig seitlichen Abstand ein. Deshalb riss er mit seinem rechten Außenspiegel den linken des Pannenfahrzeugs ab.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige