Anzeige

Bereits über 10.000 verkaufte Tickets!

Großer Ansturm auf Karten für die Sommerfestspiele 2024 in Dinkelsbühl

Dinkelsbühl, 07. Februar 2024 – Das Landestheater Dinkelsbühl hat seit dem Vorverkaufsstart für die diesjährigen Sommerfestspiele bereits über 10.000 Tickets verkauft – und erreicht diese Anzahl damit wesentlich schneller als im letzten Jahr. Das Publikum darf sich in der Zeit vom 11. Mai bis zum 17. August 2024 auf vier spannende Inszenierungen auf der überdachten Freilichtbühne am Wehrgang und auf ein hochkarätiges Zusatzprogramm freuen.

Das erste Abendstück hat am 21. Mai Premiere: Kerstin Kreffts so humor- wie schwungvolle 80er-Jahre-Doppelhaus-Revue „Skandal im Sperrbezirk“ wird inszeniert von Intendant Peter Cahn. Das Publikum erlebt hier einen herausragenden musikalischen Abend und wird gleichzeitig auf eine Zeitreise in die 80er Jahre mitgenommen.
Ein weiteres Highlight der Sommerfestspiele 2024 ist die Inszenierung der wohl berühmtesten Kriminalkomödie aller Zeiten, „Arsen und Spitzenhäubchen“. Regie führt auch hier Komödien-Experte Peter Cahn, der dieses Stück in Dinkelsbühl aufgrund des großen Interesses des Publikums bereits zum zweiten Mal inszeniert. Ab dem 28. Mai stehen also erneut die beiden alten Damen Abby und Martha Brewster auf der überdachten Freilichtbühne. Das Publikum wird in diesem Theaterstück zum Mitwisser über mehrere Mordfälle, denn für Abby und Martha ist es eine Herzensangelegenheit, alleinstehende Herren mit vergiftetem Holunderwein von der Einsamkeit zu erlösen. Das Landestheater empfiehlt, sich diese schwarzhumorige Inszenierung auf keinen Fall entgehen zu lassen.
Auch auf die Zeit ab dem 04. Juni kann man sich freuen: Dann starten nämlich die Aufführungen des heißen Mädelsabends „Brandheiß – Gelöscht wird später“ (Regie: René Oltmanns). In dieser Komödie versuchen drei Feuerwehrmänner mit ungewöhnlichen Methoden ihre Wache und ihr Dorf vor dem Aussterben zu retten. Klaus, Claas und Hans bekommen dabei von Hans Tochter Annika Hilfe. Sie erhoffen sich, durch eine feurige Pole Dance Show wieder mehr Mitglieder für die freiwillige Feuerwehr und genug Geld für ein neues Einsatzfahrzeug zusammen zu bekommen. Doch ob das gelingen wird?
Das diesjährige Kinderstück, das auch Erwachsene wieder jung werden lässt, ist „Die Biene Maja“ (für alle ab 4 Jahren). Die Inszenierung hat bereits am 11. Mai Premiere und soll Kindern unter anderem die Bedeutung von Freundschaft und der Liebe zur Natur näherbringen. Die Zuschauer*innen erwartet ein lustiges und musikalisches Abenteuer in der Welt der Insekten – inszeniert vom Spezialisten für Kindertheater-Inszenierungen, Jürg Schlachter.
Von „Skandal im Sperrbezirk“, „Arsen und Spitzenhäubchen“ und „Brandheiß – Gelöscht wird später“ werden außerdem einige Seniorenvorstellungen angeboten, die bereits um 15.00 Uhr beginnen und für alle Altersgruppen geöffnet sind. Bei diesen Vorstellungen gibt es einen vergünstigten Einheitspreis von 17,- Euro pro Person.
Weiterhin ist es möglich, dass Institutionen ein größeres Kontingent an Karten erwerben können.

Auch das Zusatzprogramm wurde bereits gut angenommen, wer hier noch Tickets haben möchte, sollte schnell zugreifen: Die bekannten Kabarettisten Helmut Schleich und Rolf Miller bereichern das Programm der Sommerfestspiele 2024 mit ihren Auftritten.

Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer freut sich sehr über die große Nachfrage: „Wir haben in diesem Jahr eine grandiose Stückauswahl, die Klein und Groß, Jung und Alt anspricht. Ich bin davon überzeugt, dass diese Auswahl aber vor allem auch unser jahrelanges, großes kulturelles Engagement und die Wertschätzung der Kultur in unserer Stadt ausschlaggebend für die Besucherzahlen sind. Ich persönlich kann die erste Premiere in diesem Jahr kaum noch erwarten!“

Anzeige

Anzeige