Anzeige

B.Life: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gründet Wissenschaftszentrum für klimaneutrale und nachhaltige Landnutzung

Triesdorf, 8. November 2022 – Am neuen B.Life Centre bündelt die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) ihre breite Methoden- und Fachkompetenz für eine klimaneutrale Landnutzung. Forschende und Lehrende entwickeln praxisnahe, interdisziplinäre und regionale Lösungen zur Sicherung von Wirtschaft- und Lebensraum – in Bayern und über die Landesgrenzen hinaus.

Nicht nur die Natur ist ein Verlierer des Klimawandels, sondern auch der Mensch und die folgenden Generationen. Massive Klimawandelschäden gefährden wirtschaftliche Existenzen und ganze Branchen wie die Land- und Forstwirtschaft, die hohe Bedeutung für das Agrarland Bayern haben. Die ganzheitliche Betrachtung von Ökologie, Klima und Landwirtschaft an der HSWT schafft beste Ausgangbedingungen für das neu gegründete B.Life Centre, das einen maßgeblichen Beitrag zum klimagerechten Wirtschaften und für einen gelebten „Klimaschutz daheim“ leisten will. Die Strategien zur Erreichung der Klimaziele werden in Bayern für Bayern erarbeitet und haben zugleich Beispielcharakter für viele andere Regionen weltweit.

 

Angewandte Forschung, Lehre und Weiterbildung

Die Ziele von B.Life: direkt anwendbares Wissen zur Sicherung der Umwelt und der natürlichen Ressourcen bereitstellen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beraten sowie nachhaltige Maßnahmen entwickeln und umsetzen. Dabei soll das B.Life Centre eine zentrale Plattform bilden, auf der Aktivitäten und multilateraler Wissenstransfer aus vier Handlungsfeldern – Forschung, Lehre, Weiterbildung und Internationales – zusammen- laufen.

„Die HSWT steht wie keine andere Hochschule in Deutschland für die Verankerung der Prinzipien der Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft. Zentrale Aufgabe des B.Life Centre ist der Schutz und die nachhaltige Nutzung aller natürlicher Existenzgrundlagen. Mit anwendbaren Lösungen sichern und stärken wir Wirtschafts- und Lebensraum, auch für die nachfolgenden Generationen, und kommen damit unserer Verantwortung als zukunftsweisende Lern-, Lehr- und Forschungseinrichtung nach“, sagt Dr. Eric Veulliet, Präsident der HSWT.

Klimaland Bayern: HSWT als Innovationstreiber im Agrarbereich

Insbesondere für die Land- und Forstwirtschaft als große Flächennutzer sind nachhaltige Lösungen und Maßnahmen für eine klimaneutrale Landnutzung gefragt. Mit dem B.Life Centre treibt die HSWT den Ausbau ihrer agrarwissenschaftlichen Standorte gemäß der Regierungserklärung „Klimaland Bayern“ vom 21. Juli 2021 voran. Die adressierten Themen der Forschungsprojekte, wie zum Beispiel die verbesserte und schonendere lokale Produktion von Lebensmitteln, die Anpassung von Nutzpflanzen und Nutztieren an Klimastressfaktoren und die nachhaltige Bewirtschaftung der Ressource Boden, sind von höchster Relevanz für den Klimaschutz in Bayern.

Info: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Anzeige