Anzeige

Ansbach: +++ Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern +++

Am Montag, 30.07.2018, um 11:30 Uhr, fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg an der Promenade auf der Seite der Residenz in Richtung Herrieder Tor und wollte dort außerhalb der Lichtsignalanlagen die Fahrbahn nach links in Richtung Schlossplatz überqueren. Hierbei übersah er den in gleicher Richtung fahrenden Linienbus, an dessen Steuer ein 53-Jähriger saß.
Der Busfahrer leitete eine starke Bremsung ein, durch die ein 86-Jähriger im Bus nach vorne gegen die Abtrennung geworfen wurde. Der Rentner wurde hierbei leicht am Unterarm verletzt. Den Fahrradfahrer wiederum streifte der Bus leicht mit der vorderen rechten Seite am linken hinteren Fahrradrahmen. Allerdings konnte der Radfahrer einen Sturz verhindern. Am Bus entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Um 17:40 Uhr fuhren zwei 48 und 16 Jahre alte Radfahrer auf dem Geh- und Radweg am Hohenzollernring in Richtung Schalkhausen. An der Kreuzung Schalkhäuser Straße/Hohenzollernring wollte der Ältere geradeaus in die Schalkhäuser Straße weiterfahren, der Jüngere, der vorausfuhr, wollte jedoch nach rechts in Richtung Würzburger Landstraße abbiegen. Diesen Abbiegewunsch zeigte der Jüngere jedoch nicht durch Handzeichen an und der 48-Jährige fuhr auf das Hinterrad des 16-Jährigen. Verletzt wurden die beiden nicht, jedoch entstand am Fahrrad des 16-Jährigen ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige