Anzeige

Ansbach: +++ Grafftiti-Serie geklärt +++

Erneut ist es der Polizeiinspektion Ansbach gelungen, eine Graffiti-Serie im Stadtgebiet aufzuklären.

Im Juni 2022 wurden insgesamt zehn Fälle von Sachbeschädigungen durch Graffiti bekannt. Betroffen waren neben einem Schaltkasten, einem Mauerpfeiler sowie einer Grundstücksmauer auch mehrere Hausfassaden, darunter auch die Fassade des Dienstgebäudes der Regierung von Mittelfranken in der Bischof-Meiser-Straße. Insgesamt verursachte der 30-jährige Sprayer einen Sachschaden in Höhe von über 4.000 Euro.

Der 30-Jährige beschmierte die geschädigten Objekte mit den Buchstaben „usa“, was keinen Bezug zu den Vereinigten Staaten von Amerika hat. Ermittelt werden konnte der 30-Jährige, weil bei einer vorangegangenen Wohnungsdurchsuchung in anderer Sache der gleiche Schriftzug an einer Wand in der Wohnung des 30-Jährigen festgestellt wurde.

Nachdem dann die jeweiligen Sachbeschädigungen durch Graffiti angezeigt wurden, erinnerte sich der Graffiti-Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Ansbach an den Schriftzug in der Wohnung des 30-Jährigen.
Der 30-Jährige zeigte sich in seiner polizeilichen Vernehmung geständig.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige