Anzeige

15 Jahre Taschenoperette „Von Herzen“

Ansbach, 19. Oktober 2023 – Sie ist eine kleine Erfolgsgeschichte: Zum 15. Mal organisieren das Theater Ansbach und der Seniorenbeirat der Stadt Ansbach die Ansbacher Taschenoperette, einen unterhaltsamen musikalischen Nachmittag, der der Operette und dem Chanson gewidmet ist. „Es ging von Anfang an darum, etwas Farbe ins Leben zu bringen und in Melodien zu schwelgen“, so Rainer Goede, der Leiter der Arbeitsgruppe Kultur des Seniorenbeirates.

Dessen neuer Vorsitzender Fritz Heubeck freut sich sehr, dass die langjährige Zusammenarbeit mit dem Theater Ansbach fortgeführt werden kann: „Von dieser Veranstaltung profitieren alle Seiten“, erklärte er im Rahmen einer Pressekonferenz im Theater Ansbach. Wichtig sei es, einen musikalischen Nachmittag mit professionellen Musiker*innen zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Zur diesjährigen Taschenoperette wird es „vordergründig medizinisch“, wie Intendant Axel Krauße erklärte, „es geht ums Herz und all die Attribute, die man diesem Organ zuschreibt, um Arien und Chansons, die entweder von Herzen kommen oder zu Herzen gehen.“ Gestaltet wird die Taschenoperette diesmal von der jungen Nürnberger Mezzosopranistin Elena Eismont. Begleitet wird sie dabei von ihrer Mutter, der Konzertpianistin Veronika Eismont. Beide sind in Ansbach keine Unbekannten. Veronika Eismont lebt in Ansbach, Elena Eismont ist hier aufgewachsen. Umso schöner, dass sie jetzt zu Beginn ihrer professionellen Gesangskarriere mit diesem Heimspielfamilienkonzert die Taschenoperette bereichert. Die Ansbacher Taschenoperette findet am 20. Oktober um 15.00 Uhr im großen Haus des Theaters Ansbach statt. Karten gibt es beim Theater Ansbach.

Anzeige

Anzeige