Anzeige

Studium mit vertiefter Praxis: HSWT kooperiert mit ENERPIPE

Triesdorf, 22. November 2023 – Die ENERPIPE GmbH ist neuer Kooperationspartner der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) im Bachelorstudiengang Klimaneutrale Energiesysteme mit vertiefter Praxis. HSWT-Studierende profitieren von den umfangreichen Erfahrungen im Unternehmen.

Die HSWT bildet im Studiengang Klimaneutrale Energiesysteme Fachkräfte aus, um der steigenden Nachfrage der Industrie nach qualifizierten Ingenieuren für Erneuerbare Energien und Klimaschutz Rechnung zu tragen. Durch Kooperationsverträge haben die Studierenden die Möglichkeit, vertiefte Praxiskenntnisse in den jeweiligen Industrieunternehmen aus erster Hand zu sammeln. Nun bereichert die ENERPIPE GmbH das umfangreiche Portfolio der Kooperationspartner der HSWT im Studium mit vertiefter Praxis. Am 14. November 2023 haben Präsident Dr. Eric Veulliet und Christoph Bachmann, Leiter Technischer Vertrieb bei ENERPIPE, die entsprechende Kooperationsvereinbarung am Campus Triesdorf unterschrieben.

Fachkräfte frühzeitig an das Unternehmen binden

„Solche Vereinbarungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft machen vor allem wegen des Fachkräftemangels absolut Sinn. So schaffen es Unternehmen, Fachkräfte frühzeitig an sich zu binden. Die Kooperation zwischen ENERPIPE als Anbieter und Planer für Nah- und Fernwärme und der HSWT ist insbesondere vor dem Hintergrund der Energiewende und den damit verbundenen Herausforderungen ein perfektes Match“, betont Dr. Eric Veulliet anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags.

Christoph Bachmann selbst ist Absolvent der HSWT. Er studierte Umweltsicherung an der Fakultät Umweltingenieurwesen. „Ich hätte mir gewünscht, dass es zu meiner Zeit als Student an der HSWT solche engen Kooperationen mit Unternehmen gegeben hätte. Als ich nach dem Diplomabschluss eine Stelle als Umweltingenieur gesucht habe, hätte ich gerne davor mehr Praxiserfahrung in Firmen erworben. Das hätte mir den Arbeitseinstieg erleichtert“, ergänzt Bachmann.

Über das Studium mit vertiefter Praxis

Im Studium mit vertiefter Praxis sammeln Studierende umfangreiche Praxiserfahrung in Unternehmen – mindestens 50 Prozent mehr als in einem regulären Studium angewandter Wissenschaften. Nicht nur im Praxissemester, auch jeweils in der vorlesungsfreien Zeit arbeiten Studierende im Unternehmen und gewinnen somit bereits während des Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Zudem trägt die durch das Unternehmen gezahlte Vergütung zur Finanzierung des Studiums bei.

Gleichzeitig profitiert auch die ENERPIPE GmbH von den Studierenden. Sie können sich mit neuen Ideen und Forschungsergebnissen in die Wärmeprojekte einbringen. Durch die Arbeit an den aktuellen Projekten werden im Studium erworbene Kompetenzen direkt umgesetzt. Für das Unternehmen sind die Absolventen wichtige Fachkräfte, die nach ihrem Bachelorabschluss sofort eine berufliche Perspektive haben.

Weiterführende Informationen: www.enerpipe.de

Quelle: Pressemitteilung, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT)

Anzeige

Anzeige