Anzeige

Stationäre Versorgung endet vor Weihnachten

Personelle Veränderung lassen längeren Betrieb an der Klinik Neuendettelsau nicht zu.

Neuendettelsau, 27. November 2023 – Das angekündigte Ende der stationären Versorgung an der Diakoneo Klinik Neuendettelsau rückt näher. Nach derzeitigem Stand werden noch vor Weihnachten die letzten Behandlungen, die eine stationäre Versorgung bedürfen, abgeschlossen sein.

Die Notfallversorgung haben bereits andere Krankenhäuser übernommen. Das Medizinische Gesundheitszentrum bleibt weiterhin von Montag bis Freitag zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar,

Schon im September hatte Diakoneo angekündigt, die stationäre Versorgung nicht über den 31. Dezember 2023 hinaus gewährleisten zu können. Zuvor waren zahlreiche Gespräche mit Politik und Verwaltung über finanzielle Unterstützung der Klinik ergebnislos geblieben. Die Rahmenbedingungen für freigemeinnützige Träger von Krankenhäusern wie Diakoneo haben sich in den vergangenen Monaten dramatisch verschlechtert. Bundesweit mehren sich die Nachrichten über Insolvenzen von Krankenhausträgern. Die allermeisten davon sind freigemeinnützige Institutionen, denen im Gegensatz zu kommunalen Häusern die Unterstützung aus kommunalen Haushalten versperrt bleibt.

Personelle Veränderungen lassen nun die Aufrechterhaltung der stationären Versorgung an der Klinik Neuendettelsau bis zum 31. Dezember 2023 nicht mehr zu. Diakoneo hat in den vergangenen Wochen allen betroffenen Mitarbeitenden an der Diakoneo Klinik Neuendettelsau alternative Arbeitsplatzangebote gemacht. Weil einige Mitarbeitende demnächst andere Arbeitsstellen antreten werden, ist die Aufrechterhaltung einiger Dienste ab Mitte Dezember nicht mehr möglich, so dass die stationäre Versorgung noch vor Weihnachten beendet wird.

Das Medizinische Versorgungszentrum ist von diesen Änderungen nicht betroffen. Es bleibt weiterhin von Montag bis Freitag zu üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Quelle: Pressemitteilung, DIAKONEO KdöR

Anzeige

Anzeige