Anzeige

Landrat besucht Polizeiinspektion Heilsbronn

Heilsbronn, 3. August 2022 – Informativ, offen und zugewandt, so kann der Besuch von Landrat Dr. Jürgen Ludwig bei der Polizeiinspektion (PI) Heilsbronn zusammengefasst werden. Dienststellenleiter Roland Schiefer führte ihn und Denise Leder, Leiterin der Abteilung Sicherheit und Ordnung, sowie Jörg Scherbaum, Leiter des Sachgebiets Sicherheit und Brandschutzangelegenheiten im Landratsamt Ansbach, durch das Gebäude und präsentierte dann mit weiteren Kollegen deren Tätigkeitsbereiche, Abläufe und Zuständigkeiten.

Die PI betreut ein Einsatzgebiet von etwa 355 Quadratkilometern mit rund 44.500 Einwohnern. Dies entspricht fast einem Viertel der Gesamtbevölkerung des Landkreises Ansbach. Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich über die Städte Heilsbronn, Windsbach und Wolframs-Eschenbach, die Marktgemeinden Dietenhofen und Lichtenau sowie die Gemeinden Bruckberg, Mitteleschenbach, Neuendettelsau und Petersaurach. Aktuell sind hier 36 Polizistinnen, Polizisten und Angestellte für die Ermittlung und als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger tätig, in 4 Dienstgruppen und dem Tagdienst wird gearbeitet. Im Jahr 2021 wurden insgesamt 4726 Vorgänge bearbeitet, davon unter anderem 1024 Straftaten und 1377 Verkehrsunfälle. Allein zwei Mitarbeiter beschäftigen sich mit den in den letzten Jahren stark gestiegenen Fällen von Internetkriminalität. Roland Schiefer bedankte sich bei Landrat Dr. Ludwig für dessen Besuch und Interesse und sagte: „Die Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Dienststellen läuft wirklich gut, egal ob mit dem Landratsamt, den Gemeinden, der Feuerwehr oder dem Rettungsdienst. Auch die 2G-Kontrollen in Restaurants und Geschäften, die im vergangenen Winter zusammen mit zwei Mitarbeiterinnen des Landratsamtes auf Grund der Corona-Pandemie durchgeführt wurden, liefen reibungslos und wurden selbst von den kontrollierten Betrieben positiv aufgenommen.“

In den kommenden Monaten soll die Sanierung und Erweiterung des in die Jahre gekommenen Dienstgebäudes beginnen. „Ich freue mich, dass es hier baulich vorangeht. Das ist auch ein Zeichen an die Bevölkerung, dass der Standort Zukunft hat. Die Polizei wird gebraucht.“, so Landrat Dr. Ludwig. Und weiter führt er aus: „Die Polizisten haben meinen hohen Respekt. Häufig wissen sie nicht, zu welchen Situationen sie gerufen werden. Ich wünsche mir daher, dass das hohe Ansehen in der Bevölkerung weiterhin erhalten bleibt und die Kolleginnen und Kollegen stets sicher und gesund heimkommen.“

Info: Landratsamt Ansbach

Anzeige

Anzeige