Anzeige

Herrieden: +++ Beleidigung +++

Ein 48-jähriger Rumäne wollte am Mittwoch, 24.11.2021 gegen 17:30 Uhr seinen Sattelzug am Autohof Herrieden abstellen, um seine gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit einzubringen. Allerdings mochte er anschließend nicht einsehen, dass er dafür eine Parkgebühr zu bezahlen hat.

Nachdem die Debatte zwischen dem Trucker und dem Parkplatzwächter immer hitziger wurde, verständigten Mitarbeiter vom Autohof vorsorglich die Polizei. Bis zum Eintreffen der Streifgenwagenbesatzung der Verkehrspolizei Ansbach kam es dann zu wiederholten Beleidigungen seitens des Osteuropäers in seiner Landessprache.

Allerdings waren sowohl der Beleidigte selbst, als auch einige Zeugen der rumänischen Sprache mächtig und verstanden die unmissverständlichen Äußerungen. So sieht der 48-Jährige jetzt einem Strafverfahren entgegen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige