Anzeige

Dinkelsbühl: +++ Festnahme im Zusammenhang mit einem Einschleichdieb +++

Eine Festnahme eines gewerbsmäßigen Diebes konnten Beamte der Polizeiinspektion Dinkelsbühl verzeichnen. Die Handschellen klickten in der Nacht von Samstag (11.11.2017) auf Sonntag (12.11.2017).
Am späten Samstagabend bekamen Ermittler der PI Dinkelsbühl gegen 21:00 Uhr von einem Zeugen einen Hinweis, dass sich in der Stadt mehrere verdächtige Personen in einem Fahrzeug mit belgischen Kennzeichen aufhalten sollen. Die Beamten leiteten umgehend Überwachungsmaßnahmen ein, nachdem sie das Fahrzeug ausfindig machen konnten. Nachdem genügend Beweise gesammelt wurden, kontrollierten die Kräfte der PI Dinkelsbühl in Zusam-menarbeit mit Kräften einer zivilen Fahndungseinheit aus Ansbach das mit vier Personen besetzte Fahrzeug. Darin befanden sich drei junge Männer und eine junge Frau, die ursprünglich aus Osteuropa stammen. Im Zuge der umfangreichen und noch nachts durch Dinkelsbühler Polizeibeamte geführten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Haupttäter dieser Gruppe sich alleine in Dinkelsbühl am Abend des 11.11.2017 in drei Gaststätten bzw. Hotels geschlichen und dort versucht hatte, Geld aus den Geschäftskassen oder herumliegenden Geldbeuteln zu entwenden. An diesem Tag jedoch ohne Erfolg, so dass es bei drei versuchten Taten blieb. Darüber hinaus fuhr er seinen in Belgien zugelassenen Kleinwagen ohne gültigen Führerschein und betrunken, weshalb noch in der Nacht eine Blutentnahme bei ihm veranlasst wurde. Bei der Festnahme im unteren Mauerweg in Dinkelsbühl beleidigte der 40-jährige Mann zudem noch drei der eingesetzten Beamten. Da die Vernehmungen noch weitere Straftaten (Diebstähle, Tankbetrügereien) des Verdächtigen im Raum Augsburg, Ulm und Salzburg aufdeckten, blieb der Mann in der Haftzelle der Dinkelsbühler Inspektion. Er wurde am gestrigen Sonntag nach einer Vorführung bei einem Ermittlungsrichter in die Justizvollzugsanstalt Nürnberg zur U-Haft überführt.

Quelle: Polizeiinspektion Dinkelsbühl

Anzeige