Anzeige

Diespeck: +++ Heftigen Widerstand geleistet +++

Nicht einverstanden war eine 35-jährige Patientin am Donnerstag, 19.05.2022 gegen 21:45 Uhr in einem Diespecker Pflegeheim mit ihrer geplanten Verlegung ins Bezirkskrankenhaus nach Ansbach. Diese wurde von der Polizei wegen Suizidgefährdung angeordnet.

Beim Anblick der Beamten gab sich die 35-Jährige zunächst kooperativ, griff dann aber völlig unvermittelt einen Polizisten an und schlug ihn mit der Faust ins Gesicht. Die Beamten mussten körperliche Gewalt anwenden, um die Frau zu bändigen und den Transport durchzusetzen. Der Beamte wurde leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Die 35-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Quelle: Polizeiinspektion Neustadt/Aisch

Anzeige

Anzeige