Anzeige

Ansbach + Weidenbach + Burgoberbach + Leutershausen: +++ Verkehrsunfälle +++

Weidenbach: Am Dienstag, 23.11.2021, um 05.45 Uhr überholte ein 46-Jähriger auf der B13 bei Weidenbach mit seinem Tesla einen vorausfahrenden, 32-jährigen VW-Fahrer. Als der Ältere bremste, weil er eine Bewegung am Straßenrand registrierte, erkannte dies der 32-Jährige nicht rechtzeitig und fuhr auf den anderen Pkw auf. Durch den Aufprall wurde der 46-Jährige leicht verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro.

Burgoberbach:  Am Dienstag, 23.11.2021, kurz nach 18 Uhr fuhr ein 56-Jähriger in der Triesdorfer Straße mit seinem Pkw Ford gegen einen geparkten Peugeot Boxer. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 6000
Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann nach Alkohol roch. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Ansbach: Am Mittwoch, 24.11.2021, um 01:00 Uhr teilte ein Zeuge mit, dass vor ihm auf der B13 von Ansbach in Richtung Gunzenhausen ein Pkw in extrem unsicherer Fahrweise unterwegs ist. Eine Polizeistreife konnte den Pkw auf Höhe der Abzweigung nach Claffheim anhalten. Dabei bemerkten sie bei der 54-jährigen Fahrerin starken Alkoholgeruch, ein Atemalkoholtest ergab einen deutlichen Wert im Straftatenbereich. Außerdem stellten die Beamten einen frischen Unfallschaden am VW Polo fest, dieser wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Dame musste noch an Ort und Stelle ihre Fahrzeugschlüssel und den Führerschein abgeben, außerdem wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Leutershausen: Am Dienstag, 23.11.2021, um 13.15 Uhr fuhren ein 34-Jähriger mit seinem Skoda und dahinter eine 34-Jährige mit ihrem VW Lupo auf der St2245 von Leutershausen in Richtung Colmberg. An der Abzweigung in Richtung Höchstetten wartete aufgrund Gegenverkehr ein 40-jähriger Opel-Fahrer, der nach links abbiegen wollte. Die beiden 34-Jährigen erkannten die Situation zu spät. Während der Skoda-Fahrer nach rechts in den Graben zog, um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich die VW-Fahrerin nach links aus, um nicht auf den wartenden Pkw aufzufahren. Nun musste jedoch die 40-jährige Fahrerin eines entgegenkommenden BMW nach rechts in den Graben ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Es kam dennoch zu einem seitlichen Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch ein Schaden von ca. 6000 Euro entstand. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Unfallverursacherin kam leichtverletzt ins Krankenhaus Rothenburg. Der 34-jährige Skoda-Fahrer touchierte trotz Ausweichmanöver den stehenden Opel am Fahrzeugheck, an beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von jeweils etwa 500 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige