Anzeige

Ansbach + Gunzenhausen: +++ Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht – weiterer Tatverdächtiger ermittelt +++

Wie mit Meldung 619 berichtet, ereignete sich am Donnerstagmorgen, 25. Mai 2023 auf der Bundesstraße 13 im Bereich Muhr am See ein schwerer Verkehrsunfall bei dem sich Beteiligte von der Unfallstelle entfernten. Der Polizei gelang es mittlerweile, einen dritten Tatverdächtigen zu ermitteln und festzunehmen.

Ermittlungsbeamte der Kriminalpolizei Ansbach identifizierten bereits wenige Stunden nach dem Verkehrsunfall den dritten flüchtigen Beschuldigten. Hierbei handelt es sich um einen 26-Jährigen Mann aus Pleinfeld (Lkrs. Weißenburg-Gunzenhausen).

Dieser steht im dringenden Verdacht, gemeinsam mit den beiden am Unfallort festgenommen Personen (23 u. 16 Jahre) den Pkw, Seat, am Donnerstagmorgen, gegen 05:30 Uhr, von einem Werkstattgelände in Ansbach entwendet zu haben. Hierzu drang das Trio über ein Fenster in die Innenräume der Werkstatt ein, durchwühlte das Büro und stahl den Fahrzeugschlüssel des anschließend entwendeten Pkw.

Weiterhin sprechen die bislang durchgeführten Ermittlungen dafür, dass es sich bei dem 26-Jährigen auch um den Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs handelt.

Die Staatsanwaltschaft stellte gegen den am Unfallort festgenommenen 23-Jährigen sowie gegen den 26-Jährigen Haftantrag wegen besonders schweren Falls des Diebstahls. Der 23-Jährige wurde am Vormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Der 26-Jährige Beschuldigte wird im Laufe des Tages ebenfalls dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Anzeige

Anzeige