Anzeige

Rothenburg: +++ Vorfall an Tankstelle – Tatverdächtiger ermittelt +++

Zu einem nicht alltäglichen Vorfall, der sich Mitte Oktober 2018 an einer Rothenburger Tankstelle ereignete, konnte nun ein dringend Tatverdächtiger ermittelt werden. Wie mit Pressemitteilung vom 15.10.18 (https://fraenkischer.de/rothenburg-junger-mann-mit-benzin-uebergossen-zeugen-gesucht/) mitgeteilt, war ein 22-jähriger Autofahrer am Sonntagnachmittag, 14.10.18, beim Tankvorgang von einem zunächst Unbekannten verbal und tätlich attackiert worden.
Der Angriff mündete darin, dass der junge Mann von seinem Gegenüber mit Benzin übergossen wurde, ehe der Unbekannte in einen von einer anderen Person gesteuerten Wagen einstieg und wegfuhr. Das Geschehen war größtenteils von einer Videokamera aufgezeichnet worden. Anhand der Auswertung der gesicherten Filmsequenzen sowie von Zeugenaussagen, die sich unter anderem nach einem Fahndungsaufruf gemeldet hatten, konnte ein 58-Jähriger ermittelt werden. Der Tatverdächtige räumte den Sachverhalt im Wesentlichen ein. Er gab an, nach einem Kirchweihbesuch alkoholisiert gewesen zu sein. Hintergrund seines Verhaltens sei der Ärger über eine Vorfahrtsverletzung und die aggressive Fahrweise des 22-Jährigen gewesen. Bei einem hierdurch notwendigen Bremsmanöver seines Fahrers habe er sich den Kopf angestoßen. Gegen den 58-Jährigen wird insbesondere wegen Körperverletzung ermittelt. Hinsichtlich des 22-jährigen Autofahrers werden verkehrsrechtliche Verstöße geprüft.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Anzeige