Anzeige

Lichtenau: +++ Kleinbus verliert Rad +++

Am Sonntag, 02.12.2018 gegen 09:15 Uhr riss bei einem Kleinbus mit polnischer Zulassung auf der Gefällestrecke der A 6 in Fahrtrichtung Heilbronn, kurz vor der AS Lichtenau, das linke Rad der Hinterachse ab. Der Bus kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen; im Fahrzeug befanden sich 15 Passagiere. Sie blieben glücklicherweise alle unverletzt.

Ein nachfolgender Pkw fuhr über das Rad; dabei riss der Unterboden am Fahrzeug auf, es liefen Betriebsstoffe aus. Diese wurden von der Feuerwehr Lichtenau gebunden.

Ebenfalls wurde die Absicherung der Unfallstelle – mit Sperrung des rechten Fahrstreifens – bis zur Abschleppung der Fahrzeuge, der Transport der Reisenden zur nächstgelegenen Tankstelle und der Reinigung der Unfallstelle durch die Feuerwehr übernommen. Dort konnte die Weiterreise organisiert werden.

Der Verkehrsfluss war für ca. zwei Stunden bis zur Freigabe der Unfallstelle und Fahrbahn leicht eingeschränkt.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in geschätzter Höhe von 5.500 Euro.

Quelle: VPI Ansbach

 

Anzeige