Anzeige

Letzte Gespräche mit neuem Pächter des alten Pavillons laufen

Ansbach, 27.05.2020 – Fast genau vor einem Jahr berichteten wir über die Ausschreibung über einen Pächter für den alten Ansbacher Pavillon und nun ein Jahr später gibt es Neuigkeiten.

Der hölzerne, achteckige Bau hat eine Grundfläche von 13 m² und soll nun nach acht Jahren restauriert werden. Nach dem Kauf muss dieser von der Stadt Ansbach wieder in seine ursprüngliche Form gebracht werden: „Wir haben inzwischen die dankmalschutzrechtliche Erlaubnis für die Sanierung und mit dem Pächter sind wir in den letzten Verhandlungen“, so Baureferent Jochen Büschl der Stadt Ansbach.

Mit Außenbewirtschaftung und als „Kleinstes Café Ansbachs“ soll es wieder zum Leben erweckt werden. Kaffeespezialitäten, Kuchen und Gebäck sowie kleine Snacks, Bier, Wein, Sekt und nicht alkoholische Getränke sollen das Angebot verfeinern. Und so müsse man bei der Innengestaltung noch genauer auf die Bedürfnisse der Pächter eingehen, erklärt Büschl.

Wann und wie dann das „Kleinste Café Ansbach“ auf der Promenade beim Herrieder Tor aussehen wird … Darauf dürfen wir sehr gespannt!

„Kleinstes Café Ansbachs“ steht zur Ausschreibung

Anzeige

Anzeige