Anzeige

„Kleinstes Café Ansbachs“ steht zur Ausschreibung

Achteckiger, hölzerner Pavillon in gute Hände abzugeben

Ansbach, 21.05.20219 – Wer erinnert sich noch an das alte Kiosk Kleemann an der Promenade? Das ist bereits einige Jahre oder gar Jahrzehnte her. Nun wird hierfür von der Stadt Ansbach wieder ein Pächter gesucht.

Was bisher geschah

Vor 30 Jahren entstand das Bild vom Kiosk Kleemann. Doch auch am Pavillon selbst sind die letzten 30 Jahre nicht spurlos vorüber gegangen. Seit die Stadt den Pavillon 2010 gekauft, 2012 abgebaut und eingelagert hat, wurde noch nichts an dem schönen Stück getan. Die Restaurierung soll jetzt in Abstimmung mit dem neuen Pächter erfolgen.

Bereits letztes Jahr wollte man den Pavillon als Bratwurst-Stand verpachten. Aber die Suche nach einem entsprechenden Pächter war erfolglos. Exposé vom 09.01.2018 zur weiteren Nutzung des Pavillons an der Promenade.

Und heute? – Die Eckdaten

Foto: Stadt Ansbach

Der hölzerne, achteckige Bau hat eine Grundfläche von 13 m² und soll nach der Neugestaltung wieder einen Platz an der Promenade finden, nahe dem Herrieder Tor. Eine Verpachtung ist ab Herbst/Winter 2019 geplant.

Mit Außenbewirtschaftung und als „Kleinstes Café Ansbachs“ soll es wieder zum Leben erweckt werden. Kaffeespezialitäten, Kuchen und Gebäck sowie kleine Snacks, Bier, Wein, Sekt und nichtalkoholische Getränke sollen das Angebot verfeinern.

Interessierte finden anbei die ausführliche Ausschreibung und können ihr schriftliches Angebot bis zum 03.06.2019 noch beim Liegenschaftsamt der Stadt Ansbach abgeben.

Öffentliche Ausschreibung zur weiteren Nutzung des Pavillons an der Promenade

Anzeige