Anzeige

Gunzenhausen: +++ Betrug +++

Ein 36-Jähriger aus dem Dienstgebiet bestellte in einem Internetshop eine Spielkonsole für etwa 290 Euro, der Betrag wurde überwiesen. Es stellte sich heraus, dass es sich beim Anbieter um einen sogenannten Fakeshop handelt. Glücklicherweise war das Konto des Betreibers bereits gesperrt worden, so dass dem Geschädigten letztendlich kein finanzieller Schaden entstanden ist. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen

Anzeige