Anzeige

Endspurt für das Integrierte Stadtentwicklungskonzept

Nach über einem Jahr mit intensiver und reger Bürgerbeteiligung, Expertengesprächen und Lenkungsgruppensitzungen ist der Entwurf des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) fertig. Das vom Büro UmbauStadt in enger Abstimmung mit der Stadt Ansbach erstellte Konzept beinhaltet unter anderem städtebauliche, kulturelle, ökologische und soziale Vorschläge für das gesamte Stadtgebiet Ansbachs.

Daraus entstandene Projekte und Maßnahmen sollen mit Hilfe von Städtebaufördermitteln Schritt für Schritt in den kommenden Jahren und Jahrzehnten umgesetzt werden, damit Ansbach auch weiterhin ein attraktiver Wohn-, Wirtschafts-, Bildungs- und Freizeitstandort bleibt und für die Herausforderungen der kommenden Jahre gerüstet ist. Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten nun nochmals die Möglichkeit der Beteiligung und können noch bis zum 14. Dezember 2018 Anregungen in den Entwurf des Endberichts einfließen lassen. Dieser wird anschließend im Frühjahr 2019 dem Stadtrat zum Beschluss vorgelegt.

Der Berichtsentwurf liegt in der Zeit vom Mittwoch, den 21.11.2018 bis einschließlich Freitag, den 14.12.2018 im Amt für Stadtentwicklung und Klimaschutz, Nürnberger Straße 32, 3. Stock, Zimmer 3.06.1, während der Öffnungszeiten (Montag und Dienstag von 8.00 bis 16.00 Uhr, Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr) zu jedermanns Einsicht und Rücksprache aus. Zusätzlich ist der Bericht auf der Homepage der Stadt Ansbach unter Bauen&Wohnen/Integrierte Stadtentwicklung/Aktuelles/Offenlage ISEK einsehbar.

Anregungen und Rückfragen können auch telefonisch oder per Mail entrichtet werden an Andra Kärgel, Stabsstelle Integrierte Stadtentwicklung, unter isek@ansbach.de oder unter Tel.: 0981/51-526.

Anzeige