Anzeige

Rothenburger Blaulicht

Rothenburg: +++ Eigene Mutter gestoßen +++

Ein 15-jähriger Jugendlicher geriet nach einem verbalen Streit mit seiner Mutter am Montagabend, 03.07.17, in einer Altstadtwohnung derart in Rage, dass er sie mit beiden Händen gegen eine Glastür stieß. Durch das zersplitterte Glas erlitt die 56-Jährige leichtere Verletzungen an Händen und Beinen. Anschließend flüchtete der Jugendliche durch ein Fenster. Gegen den 15-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt, das Jugendamt wird mit eingebunden. Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Rothenburg: +++ Volksfestbesuch – Handy weg +++

Eine 10-Jährige besuchte am Dienstag, 04.07.17, gegen 19.30 Uhr auf der Sommermesse ein „Bällebad“. Ihre Handtasche gab die Schülerin - wie andere Besucher auch - beim Standpersonal ab. Anschließend vergaß das Mädchen zunächst ihre Tasche. Als sie dies bemerkte und an den Schaustellerbetrieb zurückkehrte, fehlte aus der Tasche ihr Handy im Wert von 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Rothenburg über Telefon 09861/9710 entgegen. Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Rothenburg: +++ Mit 100 Sachen am Krankenhaus vorbei +++

Im Zuge einer Geschwindigkeitskontrolle mit einer Laserpistole musste am Mittwoch, 05.07.17, kurz nach Mitternacht ein 40-jähriger Autofahrer in der Ansbacher Straße wegen eines gravierenden Verstoßes beanstandet werden. Bei erlaubten 50 Stundenkilometern geriet er auf Höhe des Krankenhauses mit 102 km/h ins Visier der Beamten. Laut Bußgeldkatalog sind hierfür 200 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot vorgesehen. Der Autofahrer gab als Begründung für sein Fahrverhalten berufliche Notwendigkeiten an. Es wird eine…

Rothenburg: +++ Ausgebremst +++

In den vergangenen Tagen häuften sich Bürgerbeschwerden über „Nachwuchsrennfahrer“ in der Innenstadt, die sich wiederholt gegen das Nachtfahrverbot hinwegsetzen. Einhergehend kam es zur Überschreitung der vorgegebenen Schrittgeschwindigkeit im verkehrsberuhigten Bereich und zu unangemessener Geräuschkulisse durch aufheulende Motoren. In der Nacht zum Mittwoch, 05.07.17, konnten drei Autofahrer im Alter von 19 bis 28 Jahren in der Herrngasse einer gezielten Kontrolle unterzogen werden. Sie wurden jeweils mit 20 Euro…

Rothenburg: +++ Autofahrer ohne Fahrerlaubnis +++

Am Sonntagabend, 02.07.17, kontrollierte eine Polizeistreife auf der Autobahn 7 einen Autofahrer, der nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der 50-Jährige hatte auf seine Lizenz vor einiger Zeit wegen psychischer Probleme freiwillig verzichtet, wolle nun aber wieder mobil sein. Die Weiterfahrt wurde durch Sicherstellung des Autoschlüssels unterbunden und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Geslau: +++ Sturz vom Baugerüst +++

Nach einem Sturz von einem Baugerüst kam am Montagvormittag, 03.07.17, im Geslauer Ortsteil Oberndorf ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Ein 28-jähriger Arbeiter war gegen 11.00 Uhr bei Schleifarbeiten an einem Gebäudegiebel aus etwa drei Metern Höhe auf den Boden gefallen. Nach dem Stand der Ermittlungen stand der Mann auf einer auf dem Gerüst aufgestellten Klappleiter, als er aus unbekannten Gründen den Halt verlor. Der 28-Jährige wurde mit Verletzungen am Oberkörper ins Krankenhaus gebracht. Anhaltspunkte für ein…

Ansbach: +++ Amtsgerichtsurteil – Bei Unfallflucht zahlt der Fahrzeughalter +++

Jeder Fahrzeughalter kennt sie: die Kfz- Haftpflichtversicherung. Im Falle eines Unfalls erstattet sie dem Unfallgegner den entstandenen Sach- und Personenschaden, ohne dass der Unfallverursacher seinerseits von der Versicherung in Anspruch genommen wird. Es gibt aber Ausnahmen. Das Amtsgericht Ansbach hatte im Herbst letzten Jahres über die Klage einer überörtlichen Versicherungsgesellschaft zu entscheiden, welche von einer Frau, die ihr Fahrzeug bei dieser Versicherung versichert hatte, das Geld für einen beglichenen…

Rothenburg: +++ Unfallflucht +++

In der Nördlinger Straße in Rothenburg ob der Tauber sind am 28.06.2017 gegen 13.10 Uhr zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen. Ein bisher unbekannter Radfahrer war vom Gehweg auf den Radweg gewechselt und hat einen dort fahrenden 14-jährigen Radfahrer übersehen, so dass dieser stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Den Verursacher kümmerte die Sache wenig und er fuhr weiter stadteinwärts. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg