Anzeige

Ansbacher Puppenspiele starten mit „Wilhelm Tell“ in die neue Spielzeit

Ansbach, 20. Oktober 2023 – Die Sparten Schauspiel und Konzert sind bereits in die neue Spielzeit gestartet, nun folgen die Ansbacher Puppenspiele. Die erste Aufführung ist ein Klassiker nach Friedrich Schiller: „Die Legende von Wilhelm Tell“ der Gruppe Das Weite Theater.

Es ist ein zeitloses Thema, von der die Wilhelm-Tell-Legende handelt. Es geht um Ungerechtigkeit, darum, wie Macht verteilt ist und das Aufbegehren dagegen. Und da war noch etwas mit einem Apfel …
Wilhelm Tell ist Untertan der herrschenden Landvogte, die ihre Bauern zunehmend knechten und ausbeuten. Er lehnt sich dagegen auf und wird dafür zum Tode verurteilt, erhält aber die Aussicht auf Gnade: Wenn er einen Apfel vom Haupte seines Sohnes schießt, soll er am Leben bleiben. So nimmt die aufregende Befreiungsgeschichte ihren Lauf und der Volksheld der Schweiz wird geboren, Wilhelm Tell.

Das Weite Theater ist ein Berliner Ensemble, das seit über 30 Jahren Puppen- und Schauspiel auf höchstem Niveau darbietet. „Die Legende von Wilhelm Tell“ ist für alle ab 9 Jahren und wird im Kleinen Haus am 28. Oktober 23 um 18.00 Uhr gespielt. Spieldauer ist ungefähr 60 Minuten. Karten können beim Theater Ansbach gekauft werden.

Anzeige

Anzeige