Anzeige

Ansbach: +++ Verkehrsunfall mit Nötigung +++

Am 28.09.22, um 18:30 Uhr überholte ein 52-jähriger Lkw-Fahrer trotz bestehendem Überholverbot für Lkws über 7,5 t einen anderen Lkw. Da der sich Überholvorgang über mehrere hundert Meter hinzog, war ein dahinter fahrender 42-jähriger Pkw-Fahrer offensichtlich „genervt/verärgert“.

Als nun der 52-Jährige auf die rechte Fahrspur wechselte, überholte ihn der 42-jährige BMW-Fahrer, setzte sich vor den Lkw und bremste stark ab. Der Lkw-Fahrer wich nach rechts auf den Seitenstreifen aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Im weiteren Verlauf kam es trotzdem zu einer Kollision zwischen dem Lkw im vorderen linksseitigen Bereich und dem rechten Heckbereich des Pkw. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der Pkw-Fahrer wird wegen des Vergehens der Nötigung im Straßenverkehr angezeigt.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige