Anzeige

Wörnitz: +++ Nach Lkw-Unfall musste die Fahrbahn gesperrt werden +++

Am Montagvormittag gegen 10:20 Uhr verlor ein Kraftfahrer auf der BAB A7 zwischen dem AK Feuchtwangen/Crailsheim und der AS Wörnitz auf leicht schneebedeckter Fahrbahn beim Abbremsen die Kontrolle über sein Sattel-Kfz. Die Zugmaschine des Sattel-Kfz knickte vollständig ein. Nach kurzer Schleuderfahrt kam das Sattel-Kfz quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Lkw-Lenker wurde hierbei leicht verletzt und begibt sich selbst in ärztliche Behandlung. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Würzburg musste gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei Neusitz leitete den Verkehr in Richtung Norden am Autobahnkreuz ab. Der beschädigte Sattelzug musste von einem Bergeunternehmen abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft nach ersten Schätzungen auf einen hohen fünfstelligen Wert. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Würzburg konnte erst gegen 14:50 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige