Anzeige

Wörnitz: +++ Zu geringer seitlicher Abstand – insgesamt rund 10.000 Euro Sachschaden +++

Erneut kam es am Donnerstagnachmittag, 22.07.2021 gegen 13:50 Uhr, im derzeitigen Baustellenbereich auf der Bundesautobahn A 7, zwischen der Anschlussstelle „Wörnitz“ und dem Autobahnkreuz „Feuchtwangen / Crailsheim“, zu einem Verkehrsunfall.

Ein Pkw-Fahrer, ein 52-Jähriger aus Schwaben, einen Sattelzug überholen wollen, den ein 37-Jähriger aus Brandenburg steuerte. Die Gesamtfahrbahnbreite reichte nicht für beide Fahrzeuge nebeneinander aus, so dass sie sich seitlich berührten. Dabei entstand insgesamt rund 10.000 Euro Sachschaden, wie die Polizei schätzt.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige