Anzeige

Wo die Silber-Schwäne tanzen

Im Tanz-Haus Ansbach gibt es eine Ballett-Gruppe für Seniorinnen

 

In Ansbach gibt es eine Ballett-Gruppe für Frauen im Alter von über 60 Jahren. Die Gruppe heißt „die Silber-Schwäne“.

Warum tanzen Frauen in diesem Alter Ballett? Die Mitglieder der Silber-Schwan-Gruppe haben unterschiedliche Gründe. Einige Teilnehmerinnen haben schon aus jungen Jahren Ballett-Erfahrung. Andere haben Erfahrung mit sportlicher Bewegung. Und manche erfüllen sich einen Kindheits-Traum. Sie wollten schon als kleine Mädchen Ballett tanzen.  Doch das war damals nicht so leicht möglich.

Das Tanz-Haus Ansbach bietet für die Ballett-Tänzerinnen über 60 Jahre ein Senioren-Programm mit speziellen Übungen. Allzu große Sprünge und heftige Dehnungen gibt es nicht. Die Ballett-Stunde ist dennoch anstrengend. Die Frauen geraten oft ins Schwitzen. Und nicht nur ihr Körper ist gefordert. Ballett-Tanz erfordert viel Konzentration.  Auch das Gehirn muss arbeiten.

Darum halten Wissenschaftler Senioren-Ballett für ein äußerst wertvolles Training im  Alter. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. In den Pausen scherzt und lacht die Gruppe oft. Das macht den Kopf frei für die nächsten Übungen. Und es fördert das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Die Senioren-Ballett-Gruppe trainiert am Montag um 9 Uhr und am Mittwoch um 10 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung: Tanzhaus Ansbach-Gunzenhausen, Würzburger Landstraße 7, 91522 Ansbach, Telefon: 0175 – 22 777 22, E-Mail: alex@tanzhaus-ansbach.de

Text: Ulrich Rach

Anzeige

Anzeige