Anzeige

Windsbach + Lichtenau + Petersaurach: +++ Alkoholisierte Kraftfahrer +++

Mehrere alkoholisierte Kraftfahrer gingen der Polizei am Wochenende ins Netz. Zunächst fuhr am Samstag gegen 11.30 Uhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer nach einem Streit von Lichtenau nach Hause und konnte dort kurz darauf von der Polizei alkoholisiert angetroffen werden. Ein Test ergab 2,48 Promille, weshalb die Beamten eine Blutentnahme veranlassten und ein Strafverfahren einleiteten.

Gegen 16.00 Uhr fiel einer Streife auf der B 14 bei Gütlershof ein Roller auf, dessen Fahrer ohne Helm fuhr. Als der 50-Jährige erkannte, dass die Beamten wendeten, bog er in den Wald ab und versuchte, im Wald einer Kontrolle zu entkommen. Da es ihm nicht gelang, den Streifenwagen abzuschütteln, sprang er vom Roller und suchte zu Fuß das Weite. Die Beamten waren jedoch schneller und konnten den Mann schließlich stellen. Wie sich herausstellte, war der fehlende Helm wohl nicht die Ursache der missglückten Flucht. Der Roller war nicht versichert, der Mann besitzt keinen Führerschein und war alkoholisiert. Ein Test ergab hier einen Wert von 1,66 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Der 50-jährige wird sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und einer Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

Am Sonntag gegen 03.00 Uhr wurde dann in Windsbach ein 21-jähriger Pkw-Fahrer angehalten, der ebenfalls deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Hier ergab der Alkotest 1,60 Promille. Auch dieser Fahrer musste zur Blutentnahme folgen. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt.

Quelle: Polizeiinspektion Heilsbronn

Anzeige