Anzeige

Wettringen: +++ Zwei Polizisten durch tätlichen Angriff verletzt +++

Im Zuge einer massiven Widerstandshandlung eines 33-jährigen Mannes wurden in der Nacht zum Montag, 25.12.17, zwei Polizeibeamte verletzt. Ein Polizist ist in Folge einer Bisswunde bis auf weiteres dienstunfähig. Kurz nach Mitternacht war bei der Polizei die Mitteilung eines Verkehrsteilnehmers über einen offensichtlich betrunkenen Mann eingegangen, der bei Insingen auf einer Kreuzung der Staatsstraße 2419 liegen solle. Der Mann befand sich wenig später nicht mehr an der beschriebenen Örtlichkeit, konnte jedoch von einer Streifenbesatzung auf einem Feldweg bei Wettringen ausfindig gemacht werden. Der 33-Jährige befand sich in Begleitung einer Freundin. Da der Mann neben seiner Alkoholisierung von 1,7 Promille Atemalkohol starke Stimmungsschwankungen aufwies und zudem konkrete Suizidgedanken äußerte, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Hierbei griff er die beiden Polizisten nach kurzer Flucht mit erheblicher Gewaltanwendung tätlich an. Einer der Beamten wurde ins Bein gebissen und erlitt Kratzwunden am Hals. Sein Kollege zog sich bei der Auseinandersetzung kleinere Schnittwunden an einer Hand zu. Die beiden Polizisten mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Der 33-Jährige wurde mit Unterstützung hinzugezogener Streifenbesatzungen nach einer staatsanwaltschaftlich durchgeführten Blutentnahme in eine Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn wird wegen eines tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Anzeige

Anzeige