Anzeige

Viele neue Ideen lieferten die Schülerinnen und Schüler im 4. Forum „Wir sind die Innenstadt“

Eine attraktive und erlebnisreiche Innenstadt auch für junge Leute – das war das Thema des 4. Forums „Wir sind die Innenstadt“. In einer Video Challenge hatten die Schülerinnen und Schüler von 14 bis 22 Jahre Gelegenheit ihre Einschätzung, Ideen und Wünsche zur Ansbacher Innenstadt zu präsentieren und in einer seitens der Stadt und des Citymarketings Ansbach moderierten Veranstaltung in den Ansbacher Kammerspielen zu konkretisieren und weitere Ideen zu entwickeln. Im Worldcafé wurde an 5 Thementischen diskutiert: Veranstaltungen, Erreichbarkeit, Aufenthaltsräume und -qualität, eine bunte und saubere Stadt sowie offene Ideen.

Beim 4. Forum „Wir sind die Innenstadt“ waren die Jugendlichen gefragt. Foto: Stadt Ansbach

Dabei wurden von den Jugendlichen unter anderem ein Stadtstrand als sommerlichen Treffpunkt, neue kommunikative Sitzgelegenheiten, flächendeckendes Wlan in der Innenstadt, bessere Busanbindungen oder mehr gebündelte Informationen zu Veranstaltungen über eine Ansbach-App gewünscht.
Oberbürgermeisterin Carda Seidel begrüßte die Schülerinnen und Schüler und erinnerte zudem an die gemeinsame Vision des Forums „Wir sind die Innenstadt“: „Die Ansbacher Innenstadt in 10 Jahren – ein Erlebnisort, der spannend, genussreich, lebendig und hautnah live eine attraktive Mischung aus Einkaufen, Genießen, Kunst, Kultur und buntem Leben bietet.“
„Wir werden versuchen, möglichst viele der eingebrachten Ideen schon bald umsetzen“, versprach die OB, die sich über die gute Resonanz freute. Christoph Albrecht von der Wirtschaftsförderung der Stadt und Stefan Pruschwitz vom Citymarketing betonten darüber hinaus, wie wichtig die Mitwirkung der Jugendlichen am Stadtgeschehen sei. Es tute gut wenn Ideen aus verschiedenen Richtungen kämen. Großes Lob kam auch von den Moderatoren der einzelnen Thementische für das Engagement der jungen Leute.
Die Prämierung der Videoclips rundete das 4. Forum ab. Die Video-Challenge gewannen drei Schülerinnen vom Theresien-Gymnasium (Charlotte Liebich, Belinda Gaisser, Isabel Brünner), Platz 2 belegte die Klasse 8a der Luitpoldschule und Platz 3 sicherten sich Auszubildende der Stadt Ansbach (Marcel Opalla, Rebecca Kurz, Nina Kahr, Christina Rosner).

Anzeige

Anzeige