Anzeige

Unterschwaningen: +++ Zu schnell im Kreisverkehr unterwegs +++

Am Mittwoch, den 26.12.2018, gegen 08.00 Uhr, war eine Pkw-Fahrerin zu schnell im Kreisverkehr unterwegs und verursachte einen Schaden von ca. 11.000 Euro.
Die 39-jährige Fahrerin war auf der Staatsstraße 2219 von Gunzenhausen in Richtung Wassertrüdingen unterwegs, als sie vor Unterschwaningen mit überhöhter Geschwindigkeit in den dortigen Kreisverkehr einfuhr. Hierbei kam sie im Kreisel mit den linken Fahrzeugrädern über die Mittelbegrenzung, schleuderte bereits nach der ersten Ausfahrt, in Richtung Ansbach, aus dem Kreisel und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei verbog sie mehrere Verkehrszeichen, flog noch über einen ca. 2 Meter breiten Wasserdurchlass, ehe das Fahrzeug in der angrenzenden Wiese zum Liegen kam. Wie durch ein Wunder blieben sowohl sie, als auch zwei Mitfahrer im total beschädigten Pkw unverletzt.

Quelle: Polizeiinspektion Dinkelsbühl

Anzeige