Anzeige

Treuchtlingen: +++ Aus unbekannter Ursache von Fahrbahn abgekommen +++

Am Montag, 28.09.2020, gegen 18.00 Uhr, ereignete sich in der Ansbacher Straße ein Verkehrsunfall, bei dem die 67-jährige Verursacherin verletzt wurde und ein Schaden von ca. 13.000 Euro entstand.

Die Frau befuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Pkw die Ansbacher Straße stadtauswärts als sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen den Bordstein stieß. Dadurch verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, prallte zunächst gegen ein Verkehrsschild und eine Straßenlaterne, bevor der schleudernde Pkw gegen einen Metallzaun gedrückt wurde und zum Stehen kam. Die 67-jährige Treuchtlingerin erlitt einen Schock und multiple Prellungen. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Weißenburg verbracht. Am Unfall-Pkw, der geborgen und abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden, ebenso wurden die Straßenlaterne, das Verkehrszeichen und der Zaun erheblich
beschädigt. Da aus dem Fahrzeug Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Feuerwehr
Treuchtlingen alarmiert, die mit 15 Einsatzkräften zur Unfallstelle kam und Bedienstete der verständigten Straßenmeisterei unterstützte, sowie verkehrsregelnde Maßnahmen durchführte.


Die Unfallaufnahme an sich war für die Streifenbesatzung Routinearbeit, Probleme machten aber die Schaulustigen, die das Arbeiten der Kolleginnen und Kollegen behinderten, beziehungsweise erschwerten.

In diesem Zusammenhang soll darauf hingewiesen werden, dass inzwischen gegen „Gaffer“ hohe Bußgelder verhängt werden können und im Extremfall zum Beispiel bei Fertigung oder Gebrauch von Bildern oder Videos Strafverfahren eingeleitet werden.

Als richtiges Verhalten an der Unfallstelle kann jedem Verkehrsteilnehmer an die Hand gegeben werden:
1. Unfallstelle sichern
2. Notruf wählen
3. Erste-Hilfe leisten
Sind die Einsatzkräfte vor Ort ist ganz wichtig, dass den Anordnungen dieser Folge geleistet wird.

Quelle: Polizeiinspektion Treuchtlingen

Anzeige